Remote Desktop Bare Metal und GPU

  • Was genau ist dein Ziel?


    Von Fern auf den Server zugreiffen?
    Lokal etwas mit der Grafikkarte anzeigen?


    Je nach Server hat der schon einen "Remote-Management-Chip" verbaut. ILO, IPMI, etc..
    Die können transportieren auch einen Konsolen Bild übers Netzwerk.


    Ein Bare Metal Hypervisor hat wohl auch immer eine Remote-Management Umgebung.


    Und was willst du mit der Grafikkarte am Server?

  • Hilf doch bitte mal mit etwas mehr Info. Ich lese nur schlecht zwischen den Zeilen.


    3D-Planungssoftware auf dem Server. Und die Frage ist wie mache ich eine RDP Verbindung zur GUI meines Servers? Sorry, entweder Kinderkram oder besser die Finger davon lassen. 8)



    3D-Planungssoftware auf dem Server und per ThinClient darauf zugreifen.
    Die Graka als Recheneinheit für die Software.
    Schätzungsweise für (sporadische) Kundenpräsentationen ausser Haus.
    Bei einer dezidierten Maschine sollte das ja kein Problem sein, kannst ja mal als Test per RDP auf eine der anderen Arbeitsplatz-Workstations zugreifen.


    Wenn das ganze auf einem VM-Host laufen soll, dann könnte PCIe pass-through eine möglich kein sein die Graka direkt der VM zur Verfügung zu stellen.


    Ich selbst habe damit keine produktiv Erfahrung, daher alles mit Vorbehalt. Vieleich hilft es aber bei der Lösungssuche.

  • ja ein paar mehr Infos wäre nicht schlecht.


    Wenn es aber das ist was Lyunac erwähnt hat, ist das Stichwort dazu RemoteFX.


    Das steht soweit ich weiss nur mit Hyper-V zur Verfügung.


    Bei VMware wäre das VMware Horizon und mit Citrix XenApp.


    Ist aber alles nicht ganz so trivial einzurichten und teilweise auch kostspielig. Lizenzen für die Tools und auch die entsprechenden Grafikkarten. Bei VMware Horizon werden z.B. nur die teuren GRID, Quadro oder Tesla supported.


    Eine weitere alternative ist das Remote Tool SplashTop. Das erlaubt auch 3D Anwendung über Remote steuern zu können. Das geht ganz gut, sofern man genügend Bandbreite hat.


    Was auch gehen würde ist mit Steam In-Home Streaming, aber das ist dann schon ein extremer Bastel :)

  • Was für eine Software soll eingesetzt werden?
    Viele CAD Programme nutzen die GPU nahezu 0.


    Wir haben einige Kunden die AutoCAD mit XenDesktop/XenApp und normal RDS, ohne GPU einsetzen....


    Wenns eine Software ist die GPU unterstützt und es günstig sein muss, würde ich pers. einen Baremetal RDS einsetzen und an Citrix hängen.
    Falls ESXi vorhanden ist und ein Host der noch EINIGE Cores übrig hat, gehts auch da mit PCI-Passtrough.


    Andere Frage, wievielen Usern muss das gleichzeitig zur Verfügung stehen?
    Das ist natürlich auch ein Thema... so NUMA und so...

    Mobile-Workstation: Apple MacBook Pro 15 2017 // 16GB // Pro 555 // 1TB SSD // VMWare Fusion


    Gaming-Station: i7-8700k @ 4.7GHz // 32GB // GTX 1080 // 1TB 960 EVO M.2 // Windows 10 Professional


    Datengrab: Synology DS415+ // 18TB


  • Wir haben momentan einen 2008r2 Terminal Server als VM-ESXi und die Verkäufer im Geschäft planen mit Furnplan über RDP, RemoteFx ist aktiviert aber es bring nicht viel. Gem. Software Hersteller, braucht die Software Grafikkarte.


    Was ich im Internet gelesen habe ist:


    "Bei Bare-Metal-Installationen hingegen existiert seit Server 2012 eine Gruppenrichtlinie, mit der sich die Grafik beschleunigung mittels GPU aktivieren lässt (Standard-Hardwaregrafikadapter für alle Remotedesktopdienste-Sitzungen verwenden unter Computerkonfiguration => Richtlinien => Administrative Vorlagen => Windows-Komponenten => Remotedesktop-Dienste => Remotedesktopsitzungs-Hosts => Umgebung für Remotesitzung)."


    Meine Idee ist, dass ich einen 2012 BareMetal Server installiere und die Option von oben einschalte.


    Die andere Lösungen sind mir bekannt (Citrix, Xen etc..),


    Gleichzeitig arbeiten nicht mehr als 5-6 Mitarbeiter.


    Die Software ist FurnPlan:


    Empfohlene Systemvoraussetzung:
     Grafikkarte: ATI / AMD oder NVIDIA Chipsatz, GDDR5 / mind. 1 GB dediziertem
    Videospeicher / 128Bit, Hardware OpenGL4.0 / GPU Shader3.0,
    Unterstützung aktueller Grafikkartentreiber
     Bildschirmauflösung: ab 1280 x 1024 Bildpunkte bei 32Bit Farbtiefe
     Prozessor: INTEL Corei5 (2,5 GHz Klasse) oder vergleichbarer AMD Prozessor
     Systemspeicher (RAM): 8GB
     Festplattenspeicher: 20GB freier Speicher, Typ SSD
     Betriebssystem: Windows7 (64-Bit), Windows8 (64-Bit), Windows10 (64-Bit)
     Maus mit Scrollrad
     Microsoft Internet Explorer 8
     Adobe Reader

  • Die GPO stimmt so und funktioniert auch.


    Dein Vorhaben mit BareMetal funktioniert soweit...
    Was ich dir Empfehle ist direkt auf 2016 zu gehen, der 2016er RDS läuft inzwischen deutlich performanter als der 2012/r2.

    Mobile-Workstation: Apple MacBook Pro 15 2017 // 16GB // Pro 555 // 1TB SSD // VMWare Fusion


    Gaming-Station: i7-8700k @ 4.7GHz // 32GB // GTX 1080 // 1TB 960 EVO M.2 // Windows 10 Professional


    Datengrab: Synology DS415+ // 18TB