Posts by shortS

    Hi all


    frohes neues Jahr =)


    hat jemand evtl paar 3.5" HDD rumliegen mit 2TB kapazität?


    ideal WD red oder green


    Im Raum Solothurn / Bern / Basel hole ich sie gerne direckt ab, sonst per post ok =)


    Danke für angebote und MFG

    Quote

    Original von Tizian_M
    Du weisst schon das gerade bei QNAP der Grossteil keine ARM CPUs verbaut sind? ;)


    QNAPs gibts bis zum Xeon.
    Synology war bis vor kurzem Leistungstechnisch den QNAPs extrem unterlegen.


    8o Hab ich nicht gewusst, danke für den hinweis.


    Aber wenn ich mir so ein qnap NAS mit Xeon anschaue:


    z.B. https://www.qnap.com/de-de/new…-e5-prozessor-es1640dc-v2


    das ist ja eigentlich ein 2HE server rack gehäuse, also quasi ein server.



    Aber qnap hat au kompakte SOHO NAS mit i7 sehe ich gerade:
    https://www.qnap.com/de-de/product/tvs-882st3



    Ned schlecht, hab ich nicht gewusst.



    Mir gefällt die freeNas distro auf eigener hardware von dem her, weil da kein hersteller die updates kappen kann, wie es bei älteren NAS (auch qnap) der fall ist.


    Wenn qnap findet, das billige home office gerät, das jetzt 3 jahre alt ist, wird ausrangiert dann gibt es keine security updates mehr.

    Ein qnap / synology NAS ist toll, damit sehr grosse mengen an daten mit einer RAID disk ausfallsicherheit im netzwerk / internet permanent verfügbar sind ohne dabei viel strom zu verbrauchen (ARM CPU). Und in ultra kompaktem gehäuse ;-)


    Man hat mit den verbauten ARM CPUs jedoch recht wenig performance wenn es darum geht:
    Daten zu verschlüsseln / entschlüsseln
    Dateien zu suchen
    Gbits speed übers netzwerk zu erreichen.
    generell alle operationen, die auf die CPU angewiesen sind


    Neuere NAS unterstützen sogar Docker container / Virtualisierung. Da frag ich mich aber, was soll denn das.
    Klar kannst moderne nas auf 16GB ram oder mehr aufrüsten, aber eine ARM CPU mit 1.7 Ghz und da drauf noch ein oder mehrere virtuelle PC laufen zu lassen?


    Das ist wie wenn man versucht auf eine briefmarke zu onanieren.



    Ein vollwertiger server mit anständiger CPU (i5, i7 oder server CPU) liefert für solche zwecke wie virtualisierung auch anständig performance, ist günstiger zu skalieren und braucht im idle modus nicht wirklich super viel mehr strom.
    Und es gibt auch sehr kompakte gehäuse.



    Ein anständiges 8 bay NAS kostet ohne disks aufgerundete 1'000 bucks, damit kriegst du auch ganz ordentliche vollwertige PC HW.



    Hier ein kleiner erfahrungsbericht:


    Hatte kürzlich von meine server mit i5 auf ein synology NAS im gleichen netwzerk grössere datenmengen verschoben.


    Als der copy job fertig war wollte ich auf beiden systemen zählen wie viele dateien da sind um zu vergleichen ob auch wirklich alle da drüben sind.


    Das NAS hat für etwas über 1.6 Mio files (1'642'286) über 5 minuten gebraucht.


    Der i5 server war in 4 sekunden fertig.


    Und es waren in beiden systemen old school HDDs drin über Sata, also nicht im NAS HDD und im server SSD, sonst wäre das ja beschiss ;-)



    Proof:


    server mit i5:~$ time find mydata/ -type f | wc -l
    1642286


    real 0m4.012s


    synology NAS:~$ time find mydata/ -type f | wc -l
    1642284


    real 5m36.960s



    Ich schau mir für den i5 server mal folgende distro an um ihn als vollwertiges high power NAS zu brauchen:
    https://www.freenas.org/



    Ich finde beide lösungen haben ihre einsatzzwecke, NAS und server. Kommt halt auf die anforderungen drauf an.



    Cheers

    Hi all


    Da mein Museums PC ;-) nicht mehr startet suche ich Ersatz Hardware.


    Und zwar


    Ein Mainboard mit Sockel 775
    Ein Intel Core 2 Duo oder besser Quad der drauf passt...


    Oder auch ein komplettes System um die Teile auszubauen.



    Wenn noch jemand so was altes in seinen Katakomben hat würde ich das gerne abkaufen :-)



    Danke für Angebote


    LG
    shortY

    nicbac, wenns dich nicht interessiert, dann ignorier doch einfach den Post.


    Wenn du wirklich wissen willst warum ich die Videos gepostet habe und warum es mir beim gesuchten Gerät nicht drauf an kommt was für ne SSD anfänglich verbaut ist, dann streng dich mit "Lesen und Verstehen" bisschen an. Das kann doch nicht so schwer sein.


    Weiterhin Danke für Angebote....

    Hi all


    Habe momentan ein Surface pro 3 mit 8GB RAM und möchte bisschen mehr Memory, da ich eine Virtual Machine drauf drehen lassen möchte.


    Suche darum ein Surface pro 4 mit mind. 16GB RAM und i7.
    Der Surface 4 Stift finde ich auch viel besser mit der verbesserten Pressure Sensitivity (1024 Stufen).
    Ob die SSD 256GB oder 512GB hat kommt mir nicht so drauf an.


    Hat jemand so ein teil rum liegen?



    Ich habe mir auch ein paar Videos angeschaut ein Surface pro 3 zu öffnen:
    z.B. https://www.youtube.com/watch?v=5ZJn2YCC49s


    Hat jemand Erfahrung damit?
    Scheint ziemmlich fummelig und riskant zu sein.



    So wie ich das in einigen reviews lese kann die SSD ausgetauscht werden, aber nicht die RAM Riegel, da sie fix auf dem Mainboard verbaut sind, nicht mit einem Socket wie sonst üblich bei Notebooks.


    Hier hat einer ins Gehäuse eine exakte "Service Klappe" rein gedremelt um die SSD zu ersetzen.
    Kluge Idee, aber dennoch scheint es sehr riskant zu sein, wenn was abrutscht oder zu tief gerät ist evtl. auf dem MoBo was hin, was nicht mehr ersetzt werden kann:
    https://www.youtube.com/watch?v=tI3sWvLrunw



    Merci für Feedback falls jemand so ein Surface pro 4 16GB zu dealen hat...



    MFG

    boah krass, du bist loki führer? Güter oder Personen?


    Da kann ich natürlich verstehen, dass du die sache mit den ampeln sehr genau nimmst. Mit sonem grossen ding hast du ordentlich bremsweg und auf den schienen kannst du auch nicht hurti ausweichen oder auf den anderen streifen rüber fahren ;-)



    Es geht mir nicht um weltverbesserung oder um verschwörung. Es geht mir nur um meine persönlichen ansichten, und die führen regelmässig zu gesprächsstoff, da manche meine ansichten ganz und gar nicht teilen können, und ich provoziere leider regelmässig hitzige diskussionen, ich weiss...
    Darum lass ichs meistens wenns irgendwie geht, es wird ja schon hitzig duskitiert wenn ich es nur antöne...



    Rot heisst halt
    Orange heisst aufpassen.


    Was anderes hab ich nicht gesagt.


    Was ich aber sage ist dass es hell Orange und dunkel Orange gibt, und auch hell Rot, dunkel Rot und Schwarz. Ich bin dafür dass man diese Farben bei allen Ampeln nachrüstet ;-)



    Ich bin sowieso für autonom fahrende Autos. Einfach rein sitzen, auf dem Screen antippen wohin es gehen soll und chillen. Dann soll der Auto Computer mit den Ampeln aushandeln, wann noch gefahren werden kann und wann nicht.

    Hey all


    Fühle mich von manchen Behauptungen und Übertreibungen bisschen dazu genötigt mich dazu zu äussern.


    Ich protestiere nicht generell darüber, dass ich mit der Busse ermahnt wurde, dass ich bei Rot aufpassen muss.
    Ich habe ja gesagt, ich finde es ok.


    Man muss jedoch die Sache auch im Verhältnis sehen. Ich war schon längst von der Kreuzung weg als die anderen Grün bekommen haben. Ich war schon an der Kreuzung abgebogen als ich die anderen im Rückspiegel habe anfahren sehen.


    Also mischt mal nicht Äpfel und Birnen, Frauenfurz mit Wasserstoffbombe.
    Wenn jemand bei Rot noch durchdrückt und die anderen fahren schon an und dann gibts ne Kollision, dann ist nicht mehr PipiFax ja.
    Aber hat mich jemand gefragt wie die Situation bei mir war? Nein. Einfach mal behaupten ich hätte Omas und Schuldkinder in Gefahr gebracht und irgendwelchen Habakuk zusammen rechnen...


    Blackmagic: Deine theoretisch errechnete Reaktionszeit ist Bullshit. Und deine Unterstellung ich hätte mich ganz bewusst entschieden bei Rot drüber zu fahren kann nur von einem Sesselfurzer kommen, der sich 15 Minuten Zeit nimmt über jemanden zu urteilen, der dafür 0.5 Sekunden hatte. Wer war am Steuer, du oder ich?



    cockroach: Daran hab ich noch gar nicht gedacht, meinen Einsatz auch fälschen zu können und so ohne irgend was fein raus zu sein. Danke für den Tipp.



    Sooli, musste mich mal zu diesem beschränkten Kuh-Häufchen Zeug äussern, sorry.



    Nun möchte ich noch was zu den seriösen Posts sagen.


    @all
    Ich protestiere nicht dagegen, dass ich ne Busse gekriegt habe.
    Wer wirklich wissen / verstehen will, gegen was sich mein Protest richtet soll mich auf ein Bierchen treffen. Das gibt ne lange Diskussion. Die möchte ich hier nicht anzetteln.
    Auch die Sache, ob der Staat mein Angestellter ist und in meinem Dienst handelt, das gäbe ne sehr interessante Diskussion.


    Tobi Wan: Schicke dir noch ne PN,


    @dogiman: Schicke dir auch noch ne PN


    Phoenix: Registereintrag gibts nur für grobe Sachen, nicht wegen ein paar Stunden Sozialarbeit.

    Quote

    Original von 2cool4u
    Ich versteh das nicht.
    Fühlst Du ich jetzt derart auf den Schlips getreten, dass du so einen Affentanz veranstalten willst, nur um 250.- nicht zu zahlen? Dem Staat eines auswischen oder wie?


    Scheisse passiert. Zahl die 250.- und vergiss die Sache möglichst bald wieder. Die ganze Aufregung lohnt sich nicht.


    Den tweaker Verein gibts schon. Aber für Sozialstunden eignet sich der wohl nicht.



    Ja kann man natürlich auch so sehen. Wäre über e-banking in 5 Minuten erledigt und fertig.



    Wenn aber alle so denken, dann hat der Staat die volle Macht über uns Schäfchen in der Herde ;-)


    Ein bisschen Protest darfs doch ab und zu sein

    Tweaker Verein


    Hi all


    Ich bin versehentlich bei Rot über die Ampel, prompt Busse bekommen, laut Radarmessung war seit 1.36 Sekunden Rot = 250.- CHF
    Ist manchmal noch schwierig abzuschätzen ob man bei Dunkel Orange noch durchdrückt oder ob man eine Vollbremsung macht so dass einem das Gebiss raus fliegt und einem der nachfolgende Fahrer in die Stossstange auffährt.


    Egal, will jetzt nicht moralen oder darüber philosophieren...


    Zahlen möchte ich das nicht, und die 2 Tage Ersatzfreiheitsstrafe wie das so menschlich korrekt heisst möchte ich irgendwie auch nicht. Jetzt kann ich 10h gemeinnützige Sozialarbeit machen, was ich ok finde.


    Warum ich hier schreibe:
    Hat jemand in der Schweiz (ideal Raum Bern / Solothurn / Basel / evtl Zürich) einen Verein der gemeinnützigen Charakter hat, also nicht profitorientiert arbeitet?


    Und
    Wärst du bereit mir Asyl zu gewähren und mich die 10h gemeinnützig für deinen Verein zu arbeiten?


    Oder
    Möchte jemand mit mir so einen Verein gründen?


    Auflagen sind:
    - Der Verein / die Institution muss gemeinnützigen / nicht Profit orientierten Charakter haben
    - Der Vereinszweck sollte dem Gemeinwohl zu Gute kommen
    - Ich arbeite unentgeltlich
    - Ich muss die Arbeit in den Räumlichkeiten des Vereins machen (an einer Vereinsadresse)
    - Ich muss unter "Aufsicht" sein, damit ich nicht den ganzen Tag rauche und Youtube schaue.
    - Der Verein muss der kantonalen Bewährungshilfe eine Kontaktperson angeben, die telefonsich / per E-Mail erreichbar ist und das Stundenkontrollblatt per Post entgegen nimmt und am Schluss zurück schickt und Gnade über mich walten lässt.


    Ich bin Software Entwickler und kann Webseiten einrichten, Web Portale, ein kleines Tool programmieren, PCs aufsetzen usw...



    Was natürlich auch ganz tolle wäre einen tweaker Verein zu gründen (ich darf nicht im Vorstand sein) und ich würde das Gemeinwohl dabei unterstützen die moderne Technologie zu meistern und die Kunst der PC Veredelung zu fördern, was meiner Meinung eine ganz legitime und fördernswerte Sache ist und die Menschheit weiter bringt. :D :applaus :D


    Übrigens:
    Vereinsgründung geht in der Schweiz ganz einfach.
    Mind. 2 Personen schreiben die Vereinsstatuten nach schweizer Recht (Vorlge) mit Zweckbeschrieb und wie der Verein organisiert ist und fertig, der Verein besteht damit.


    Merci für Feedback
    MFG

    hoi s-ataN


    bin kein apple jünger, versuche also apple wenn immer möglich zu meiden ;-)


    Ich habe ein dell latitude e5570 i7 gefunden.



    Die angebote hier aus den posts können also geerbt werden, falls jemand interessiert ist...


    Merci und MFG
    shrotY

    hoi nicbac


    ich find 13" eigentlich eine ganz praktische grösse zum reisen.


    aber zum entwickeln (eclipse, webstorm...) brauchts einfach bisschen platz für side menüs, und da hat sich 15" mit FullHD einfach bewährt.

    Hi all


    Suche ein 15" notebook


    Wichtigster Punkt sind stabile solide Scharniere für das Display.


    Da ich das Notebook zum Reisen brauchen (Zug, Flugzeug) will ich nicht dass mir z.B. im Zug das Display bei jedem kleinen Wackler des Zuges rumwackelt wie die Gräser im Wind.


    Bisher konnte ich mich nur mit der Qualität von Dell Latitude E (neuere Serien) und IBM Thinkpad anfreunden.


    Manchmal gehe ich im Fust / Migros / Interdiscount durch die Notebook Regale und wackle bisschen an den Displays. 99% sind leider unbrauchbar, auch MacBook Air wackeln mir zu stark.
    Nur MacBook Pro sind ok, aber ich bin kein Apple Jünger ;-)



    Specs also:


    Vorzugsweise: Thinkpad oder Dell Latitude E


    CPU i5 / i7 kommt mir nicht so drauf an


    RAM: Will schlussendlich mind 16GB evtl 32GB rein machen. Würde das notebook allenfalls auch ohne RAM kaufen, damit nicht die SO DIMM Steckplätze mit 4GB Riegeln besetzt sind.


    Auflösung: Full HD 1080p (1920×1080px)


    SSD / HDD: Möchte eine 512GB evtl eine 1TB SSD reinknallen. Würde das Notebook allenfalls ohne disk kaufen, damit der Steckplatz nicht mit einer 128/256 GB oder lahmen HDD besetzt ist.



    Wenn jemand was im Angebot hat danke für Posting / PN



    MFG
    Joël