• Quote

    Original von Skoalman
    Da ich festgestellt habe, dass mir das Aufbauen fast gleich viel Freude macht wie das Fliegen, habe ich mir heute gerade die Teile für ein kleines (wortwörtlich) Projekt bestellt... :D


    Ach die Sucht :applaus

    There are only 10 types of people in the world - those who understand binary, and those who don't.

    Edited once, last by hauri ().

  • Quote

    Original von hauri


    Ach die Sucht :applaus


    Mittlerweile kann man wohl wirklich von Sucht sprechen. :gap
    Vor ein paar Wochen habe ich mir einen BetaFPV Beta75X gekauft und gestern noch einen HGLRC XJB-145 (3 Zoll mit 4S) beim Chinesen bestellt. Der XJB-145 soll vor allem als Basher über die Wintermonate zum Einsatz kommen. Die passenden 4S 850mAh Lipos habe ich sowieso schon für den RaceX Mini und mittlerweile fliege ich fast lieber mit den kleinen 3 Zöllern als mit den 5 Zöllern, besonders wenn es kalt ist und ich nur schnell 3-4 Lipos fliegen will.


    Und der Beta75X ist ideal um auf dem Sofa sitzend ein paar Runden im Garten zu fliegen. ;)

  • Ja der x75 ist zur Zeit voll der Hype. Kurve damit auch ständig um die Hütte.
    Du hast ja auch (id. hattest) den Unify Nano. Hast du den an SmartAudio? Hab drei Stück und die zicken alle.

  • Quote

    Original von exe
    Ja der x75 ist zur Zeit voll der Hype. Kurve damit auch ständig um die Hütte.
    Du hast ja auch (id. hattest) den Unify Nano. Hast du den an SmartAudio? Hab drei Stück und die zicken alle.


    Vom Beta 75X bin ich aber etwas enttäuscht. Da habe ich trotz zig Tuningtricks bei Dives extrem unberechenbare Washouts. Zum Glück ist das Ding so leicht und verursacht keine Schäden, sonst hätte ich mir wegen dieser Washouts wohl schon ein paar Macken ins Haus und ins Auto geflogen. :D Aber in der warmen Wohnung zu sitzen und ein bisschen ums Haus zu fliegen macht halt schon Spass...


    https://youtu.be/UBi026m6_qo


    Im RaceX Mini läuft bei mir der Unify Nano relativ problemlos mit Smartaudio.

  • Quote

    Original von Skoalman
    Winterpause beim FPV-Fliegen? Sicher nicht! :D


    https://youtu.be/df1DnjmX77c


    An die Zielscheiben-Gaps habe ich mich lange nicht herangetraut, ging dann aber eigentlich problemlos. Pro Seite bleiben noch etwa 20cm Platz. :gap


    Ganz ehrlich?!
    Du bistn Pfosten... wegen Leuten wie dir wird das Hobby Modellfiegen immer wie mühsamer und eingeschränkter! GJ!

    Mobile-Workstation: Apple MacBook Pro 15 2017 // 16GB // Pro 555 // 1TB SSD // VMWare Fusion


    Gaming-Station: i7-8700k @ 4.7GHz // 32GB // GTX 1080 // 1TB 960 EVO M.2 // Windows 10 Professional


    Datengrab: Synology DS415+ // 18TB


  • Quote

    Original von hellvetier
    Falls ich mir so ein Gerät kaufe, fürchte ich schlimmes... :)


    Naja, ich habe dieses Jahr Ende Juli bei absolut NULL(!) angefangen. Selbst der Schwebeflug auf Sicht im Levelmodus war eine Herausforderung für mich. Dann langsam aber sicher auf Acromodus umgewöhnt und so den Schwebeflug und die ersten Flips und Rolls geübt. Dies alles immer noch ohne Brille im Sichtflug, da ich zu diesem Zeitpunkt noch enormen Respekt vor dem Fliegen mit Brille hatte. :D Parallel dazu habe ich immer wieder mal 1-2 Stunden am Simulator geübt. Etwa Mitte August habe ich dann angefangen mit FPV-Brille zu fliegen, und das ging innerhalb von etwa 10 Akkupacks eigentlich ziemlich gut.
    Mittlerweile fühle ich mich zwar beim Fliegen ziemlich wohl und sicher (und es macht vor allem extrem Spass), aber da ist immer noch ein gigantisches Steigerungspotenzial vorhanden. ;)


    Wenn ich dann so was sehe, ist das für mich immer noch komplett surreal: https://youtu.be/07Zfz6q_cgc

  • Quote

    Original von rovster
    Ganz ehrlich?!
    Du bistn Pfosten... wegen Leuten wie dir wird das Hobby Modellfiegen immer wie mühsamer und eingeschränkter! GJ!


    Was genau ist dein Problem?! ?(


    Ich fliege dort mit offizieller Erlaubnis, und zwar sowohl von der Burgergemeinde als Landbesitzerin wie auch dem Militär und dem Platzwart der militärischen Schiessanlage! Der Platzwart (selber seit 20 Jahren Modellflieger) stand übrigens schon desöftern direkt neben mir, hat mir interessiert zugeschaut und wir haben etwas geredet.
    Zudem ist das ein Zielhang, darauf wird mit 12,7mm MG und mit Panzerfaust Einsatzlauf für GP11 geschossen. Kaputt werde ich da sicherlich nichts machen. :D
    Ok, zum Teil fliege ich auch mal ohne Spotter. Dies kann ich jedoch durchaus verantworten, da meine Quads unter 500g wiegen (somit nicht verboten sondern schlicht nicht gesetzlich geregelt) und der Zugang zum Zielhang nur direkt an mir vorbei möglich ist. Im Video sitzt übrigens meine Frau im Auto und beobachtet das Fluggebiet wegen allfälliger Gefahren.


    Also nochmals meine Frage: Was genau hast du zu bemängeln?


    FPV-Fliegen ist (sofern man nicht gerade nur im Kreis um einen 3m entfernten Baum fliegt) aufgrund der schwammig formulierten und veralteten Gesetzgebung (Sichtweite, Spotter, etc.) rechtlich immer etwas heikel. Sogar um den Baum fliegen dürfte man streng genommen nicht, da der Spotter dann das Fluggerät ganz kurz nicht im Sichtfeld hat. ;)



    Wenn ich fliegen gehe, dann achte ich penibel darauf dass ich weder den Luftverkehr noch Menschen oder Tiere am Boden gefährde. Auch fliege ich normalerweise nur an Orten, wo der Grundeigentümer ausdrücklich einverstanden ist und ich auch keine Anwohner störe. Wie du siehst übe ich mein Hobby also durchaus mit Bedacht und gesundem Menschenverstand aus. ;)


    Ich frage mich ohnehin wieso derart viele "wahre" Modellflieger etwas gegen FPV Quadrocopter haben? Im Gegensatz zu den Benutzern der DJI "Kameraschubsen" stehen FPV Flieger auch kaum mal negativ im medialen Rampenlicht und "schaden" damit der gesamten Modellfliegerei wohl kaum nennenswert. Im Gegenteil: Im Zuge der anstehenden Gesetzesänderungen bezüglich Modellflug (welche wohl vor allem der geplanten zukünftigen kommerziellen Nutzung des Luftraums mit autonomen Transportdrohnen geschuldet ist) werden die Regeln fürs FPV-Fliegen anscheinend sogar etwas gelockert. Es wird gemunkelt, dass die Spotter-Regel wegfallen könnte oder zumindest entschärft wird.


    Ich gehe häufig mit einem Bekannten (ca. Mitte 30) FPV fliegen, der seit fast 20 Jahren klassischen Modellflug betreibt und auch in einem Modellflugverein aktiv ist. Selbst dieser stösst in seinem Verein mit dem FPV Quad auf grossen Widerstand und darf auf dem vereinseigenen Modellflugplatz höchstens wenn alle anderen bereits am wegräumen sind seine Quadrocopter auch noch ausfliegen. :stupid Dabei waren es doch gerade die klassischen Modellflieger, die erste Versuche mit am Fluggerät verbauten (Funk)-Kameras unternommen und somit quasi den Startschuss zur FPV-Fliegerei gesetzt haben.


    Nur damit wir uns richtig verstehen: In der FPV-Szene gibt es durchaus etliche Leute, die das Hobby aus meiner Sicht zu guerilla-mässig angehen und weder Anstand noch ausreichendes Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen. Diese Leute möchte ich persönlich lieber auch nicht an der Fernsteuerung sehen.

  • Klink mich auch noch ein. Finde dein Video Skoalman jetzt nicht problematisch. Ganz streng genommen wäre zwar das Aufzeichen von Video auf Armeegelände verboten. Aber finde es cool wenn du dort fliegen darfst. Denn genau Armeegelände finde ich geeignet für unsere FPV-Racer da man dort sicher niemanden stört. Leider will das die Army bei uns in St. Gallen nicht zulassen.


    Ich finde wenn man das Ganze Verhältnismässig ausübt ist das kein Ding. Wer ist nicht schon als Fussgänger bei rot über die Ampel, ist mit dem Auto schneller gefahren als erlaubt, hat die Nebellichter eingeschaltet obwohl es kein Neben hatte, etc. Also was solls wenn man auf einem Armeegelände oder auch in den Bergen etwas weiter fliegt? Ich glaube all die E-Bike Raser sind aktuell ein grössere Problem als FPV-Racer.


    Ich kenne RC-Piloten die auf Modellflugplätzen mit ihren Riesenseglern auf 1000m fliegen. Was wenn da die Systeme versagen?


    Auf was ich hingegen sehr allergisch bin wenn ich Wohngebiet geflogen wird. Hier ist es verständlich das man andere Personen stört oder gar gefährden kann. Das wäre auch nicht sonderlich fördernd für unser Hobby.


    Das sich die Klassischen RC-Modellbauer mit den neuen modernen RC-Freaks nicht gut verstehen kann ich mir schon ausmalen. Grundsätzlich ist es etwas ganz anderes und aufgrund Drohnen, resp. Videodrohnen wird das RC-Hobby leider immer mehr eingeschränkt. Der SMFV versuchte schon die FPV-Racer ins Boot zu holen. Jedoch passen die da einfach nicht rein. 1. Kostet viel zu viel, 2. geht es beim SMV nur um den Wettbewerb wie die FAI Meisterschaft und nicht um den Fun und die Community. Die FAI Meisterschaft interessiert aber nur randläufig da die SDR, SDL, od. DCL einen höheren Bekanntheitsgrad haben da diese auf Fun und Action setzen. Der SMV stellt sich aber quer und will keines der Rennen als "offiziell" zulassen und sagt das sie das sagen haben und ein "offizielles" rennen nur über sie laufen könne. Sollen sie doch....

  • Quote

    Original von exe
    Klink mich auch noch ein. Finde dein Video Skoalman jetzt nicht problematisch. Ganz streng genommen wäre zwar das Aufzeichen von Video auf Armeegelände verboten. Aber finde es cool wenn du dort fliegen darfst. Denn genau Armeegelände finde ich geeignet für unsere FPV-Racer da man dort sicher niemanden stört. Leider will das die Army bei uns in St. Gallen nicht zulassen.


    Die Tankbahn in Blumenstein ist imho auch etwas speziell, da es eben eigentlich nicht Armeegelände ist. Das Land gehört nicht dem Bund, sondern der Burgergemeinde. Auf dem Gelände gibt es zwei quasi offiziell inoffizielle Modellflugplätze, einen beim Stellungsraum und einen oben im Zielhang. Bei beiden stehen auch entsprechende Schilder, dass man am Sonntag über den Mittag beim motorisierten Modellflug keinen unnötigen Lärm machen soll, sprich den 14S Heli oder den Flieger mit Verbrennungsmotor sollte man zu diesen Zeiten am Boden lassen.


    Ja, es gibt wohl die grundsätzliche Weisung, dass man auf Armeegelände keine Videos oder Fotos aufzeichnen darf. Aber es ist ja nicht so, dass ich gerade geheime Bunkeranlagen infiltriert und gefilmt hätte. ;) Und am Survival-Run auf dem Thuner Waffenplatz werden jedes Jahr zehntausende Fotos und hunderte Stunden Video aufgezeichnet ohne das sich die Armee daran stört. Auch hatte ich in Blumenstein ausser mit dem Anlagenwart bereits Kontakt mit 2 ranghohen Instruktoren vom Militär. Keiner hat sich nur im geringsten daran gestört dass ich meine Flüge mit der GoPro aufgezeichnet habe, geschweige denn dass ich dort fliege.
    Sogar mit den im Sommer häufig anwesenden "richtigen" Modellfliegern (viele mit grossen 3D-Helis) hatte ich immer ein gutes Verhältnis und nette Gespräche.


    Anscheinend ist der einzige, welchen es stört das ich dort fliege, ein gewisser Herr rovster aus der weit entfernten Innerschweiz. Und dieser findet es dann leider nicht mal nötig zu erklären wieso er mir derart massiv an den Karren gefahren ist. ?(

  • Nach gut 3 Wochen ist mein HGLRC XJB-145 aus China angekommen. Der bereits verbaute FrSky XM+ Empfänger hatte leider die internationale Firmware drauf, daher habe ich einen noch vorhandenen XM+ mit EU LBT Firmware eingelötet. Den ausgebauten Empfänger werde ich bei Gelegenheit noch auf EU LBT umflashen.
    Da ich den Empfänger eh umgelötet habe, wurde dieser gleich innerhalb des Frames untergebracht und die Antennen an den vorderen Armen angebracht. Auch den Mount für die GoPro habe ich entfernt, da das zusätzliche Gewicht durch die Kamera (fast 100g) sich bei einem derart kleinen Quad ohnehin sehr negativ auswirken würde.


    Flugbereit mit einem 4S 850mAh Lipo wiegt der kleine Flitzer nun knappe 240g.

  • Vorletztes Weekend hatte ich den ersten richtig üblen Crash. Der HGLRC XJB-145 und auch der Lipo haben mir den Absturz doch ziemlich übel genommen... :gap


    Das gesamte Innenleben des XJB-145 habe ich dann in einen zweiten RaceX Mini Frame umgebaut (ist sehr praktisch für die Ersatzteilbewirtschaftung) und zum Glück konnte man auch das Gehäuse der Kamera einzeln bestellen. Der Lipo hat übrigens nicht gebrannt, sondern die Zellen haben eine nach der anderen unter Entwicklung von etwas Rauch und Wärme "ausgegast".

  • Quote

    Original von Skoalman
    hauri
    Du fliegst doch seit kurzem die CNHL Mini Star 120C Lipos? Wie bist du zufrieden damit?


    Bin das Wochenende ca 35 packs von denen geflogen.
    Sie haben boost, habe aber das Gefühl nach den Zykeln beginnen die schon einzubrechen. Beim Plug hatte ich noch 4.1 auf der Zelle. Kann aber auch sein, dass die einfach überlastet waren nach dem Weekend :applaus

    There are only 10 types of people in the world - those who understand binary, and those who don't.

  • Endlich wieder ohne kalte Finger fliegen... :banana


    https://youtu.be/YusxQCvaoEU

    Woow... und du stehst dabei noch? :kotz

    Ich würde direkt umfallen... :gap

    workstation: 8700k @ 5.00 GHz / H100i V2 Water | ASUS Z370 APEX | ASUS Strix 1080 A8G | 16 GB G.Skill RGB 4266MHz | Samsung SSD 850
    audio: Beyerdynamics MMX300 | Klipsh R-26F, 5.1 Surround, powered by Sony STR-DN1080
    driving: BMW F30 | 340ix | Power&Sound Kit
    driving summer: BMW E30 | 325i, 2.5L R6 | cabrio

  • Woow... und du stehst dabei noch? :kotz

    Ich würde direkt umfallen... :gap

    Anfangs ging das bei mir auch nur mit Campingstuhl!;) Mit der Zeit habe ich mich dann aber aufs Stehen umgewöhnt, weil es einfach praktischer ist (keine Sitzgelegenheit suchen oder Campingstuhl mitschleppen) und auch die Reichweite der Videoverbindung deutlich besser/konstanter ist. Die ersten paar Flüge im Stehen waren aber echt heftig, besonders wenn es bei einem Manöver etwas knapp wurde...8o

  • Wieder mal gab es Zuwachs im Hangar.:gap Ein GepRC Cygnet 2 Zoll, den ich auf (gerade so passende) 2,5 Zoll Propeller umgebaut habe. Das Ding ist klein, extrem leise und wiegt flugbereit nur 200g. Dank der Runcam Split lassen sich aber dennoch HD Aufnahmen auf SD Karte aufzeichnen und die Flugperformance mit 3S Akku ist genial.
    Hier ein Video vom ersten Flug, mit noch nicht ganz passendem Setup: