Raid 0 Recovery

  • Habe noch 2 uralte Samsung sp2540c 2450GB harddisks SATA. Diese hatte ich vor ca. 10 Jahren im Raid 0 betrieben. Irgendwann hats mir dann nichtssagend 2 pins der Stromversorgung der einen Platte vernichtet. Auf der Platine selber scheint jedoch nichts durchgeschmürzelt zu sein!


    Gibt es eine Möglichkeit die Daten zu retten?


    Ist Raid beim 939er AMD Lanparty UT 4 nf ausgeschaltet erkennt es beide Festplatten normal. Sobald Rain an ist, erkennt es das raid zeigt aber Error an. Es erkennt dann irgendwie nur noch eine der Platten.


    Versucht habe ich den Kontroller bei dem die Pins durchgebrant sind durch eine Baugleiche Festplatte zu ersetzen. Dann erkennt es aber die Festplatte gar nicht mehr.


    Habe die Harddisks extra so aufbewahrt über die lange Zeit in der Hoffnung, dass Datarecovery-Firmen günstiger werden :(

  • Wenn die SSDs seit 10 Jahren nicht mehr mit Strom versorgt wurden, dürften die Flashchips ihre Ladung verloren haben und damit keine Informationen auslesbar sein. Siehe https://www.heise.de/ct/hotlin…-Datenarchiv-2056534.html


    Das könnte auch der Grund sein, weshalb das RAID 0 korrupt ist. Die SSD mögen technisch noch funktionieren, die Daten dürften aber weg sein. Ob sich eine teure Recovery lohnt, kannst nur du beurteilen.


    Sorry, irgendwie hab ich das komplett falsch gelesen. :gap Einfach ignorieren.

    Game-Rig: 3570K | P8Z77-V LE | GTX-970 | 16GB | HyperX 3K 240GB | NEC 24WMGX3 & HP LP2475w | Win 10
    Filer: E3-1220 | SM X9SCL-F | 8GB | FlexRAID | Win 10
    Server: HP ML310e | E3-1220v2 | 10GB | 18TB | Proxmox
    Mobile: Dell XPS 13 9360 | i5-8250U | 8GB | Win 10

    Edited 2 times, last by Tazzler ().

  • Tazzler: wie kommst du auf SSDs? Sind ja normale Harddisks ;-)


    Ich würde es erlich gesagt abhaken und wegschmeissen, oder du übergibst sie an ein Datenrettungscenter. Ich glaube nicht dass diese günstiger werden, im Gegenteil, ich habe das gefühl diese werden immer weniger gebraucht.

  • Mach von beiden Platten ein 1:1 Image. Du kannst dann sàamtliche Recovery-Versuche mit Kopien von den Images machen.
    Dann kannst du versuchen mit EaseUS RAID Recovery, UFS Explorer Raid Recover und Diskinternals RAID Recovery das RAID zu erkennen.
    Wenn ein Tool in der Trial was erkennt und eine Datei recovern kann kannst du immer noch eine Lizenz kaufen. Die Tools Kosten so ~100-200 CHF.
    Bei "nur" 250GB und intakten HDD kannst du auch bei 2-3 Recovery Firmen eine Offerte einholen, ich denke die sollten sich im Rahmen unter 1000 CHF bewegen.


    Ein "dummes" Onboard RAID dürfte nicht all zu schwierig sein, das einzige Problem könnte sein das es ein eher exotisches nF4 Raid ist.