Posts by solae

    Kenn ich, habe genau dasselbe in der Gemeinde Gaiserwald mit Thurcom.

    Habe zwar Glasfaser aber nur von Thurcom. Alternativ VDSL von Swisscom.


    Andere Anbieter wie Init7 oder iWay sind nicht möglich.
    Die sind erst möglich wenn die Swisscom eine eigene FTTH Leitung gelegt hat, was bei uns warscheinlich noch Jahre dauern wird.

    Den Status kannst du im Swisscom Checker anschauen, bei mir steht, dass der Glasfaser-Ausbau auf unbestimmte Zeit verschoben wurde:

    https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/checker.html


    solae


    EDIT: Ich sehe gerade, dass bei mir im Checker nichts mehr vom verschoben steht. Scheinbar hat die Swisscom zum Verteilerkasten mal Glasfaser gezogen, jetzt könnte ich 180/40 haben, na super :shure. In dem Fall wird es bei uns wohl keine Glasfaserdosen mehr geben. Allgemein wäre Gaiserwald eigentlich schon mit FTTH erschlossen, nur der kleine Teil von uns (250 Einwohner) wurde „vergessen“ oder ignoriert.

    Kodi auf einem Raspberry hat bei mir nie wirklich zufriedenstellend funktioniert. Entweder konnten Filme nicht korrekt abgespielt werden oder das Handling war langsam. Seither verwende ich einen Apple-TV mit Plex auf einem Nas was um welten besser funktioniert meiner Meinung nach.

    Transferwise und Revolut sind an sich Bankkonten für jede mögliche Währung. Damit kann man ganz normal Überweisungen tätigen (per SEPA). Bei Revolut sind die Überweisungen kostenlos, Transferwise verlangt eine kleine Gebühr (auch wenn die sende und empfangswährung dieselbe ist).

    Mit Revolut kannst du z.b. gratis mit Kreditkarte in CHF aufladen, dann in € umrechnen (ab 1250Fr. eine kleine Gebühr, glaube ca. 0.5%) und per SEPA an Binance senden (meistens innerhalb von Stunden). Alternativ kannst du auch CHF von deinem Bankkonto an Revolut senden (inlandüberweisung ohne Gebühr), das dauert dann hald bis zu einem Werktag bis die Zahlung bei Revolut ankommt.


    Achja: Der Empfänger muss nur eim Bankkonto haben, app zu app überweisungen sind aber bei Revolut auch möglich.

    Wie steigt man eigentlich am einfachsten in die ganze Sache ein? Welche Plattform sollte man zum Kaufen der Coins verwenden?

    Ich bin hauptsächlich auf Binance unterwegs. Die Kurse sind OK und die gebühren betragen nur 0.1%. Überweisung mit SEPA (in €). Ich tausche immer CHF un Euro über Transferwise oder Revolut und sende dann an Binance. Die Schweizer Banken sind Abzocker was Wechselkure anbelangt..


    Wenn du möchtest kannst du meinen Referal-Link Benutzen. Da gibts auf die Gebühren glaub ich dann 10% rabat für uns beide oder sowas ;-)..

    https://www.binance.cc/en/register?ref=W2OMIMY8

    Contabo sieht für mich sehr interessant für ein Plex-Server aus, hätte aber bedenken wegen dem Standort in Deutschland als Film-Speicher. Wie seht ihr das? Oder ist das unbegründet?

    Klar die Chance ist verschwindend gering dass das jemals relevant werden würde aber dennoch besser vorher Gedanken machen als danach..

    Hallo Zusammen


    Folgende Hardware würde ich gerne abgeben:


    1x Lenovo Storcenter ix4-300d (4-Bay NAS)

    Weiterführende Informationen: https://shop.bechtle.ch/medias/yhO9UunGq9v4pwT9CBYV58-30.pdf

    Preis: 75Fr. (keine OVP vorhanden)


    4x Samsung 2TB HD203WI

    Preis: 15Fr. pro Platte, alle 4 für 50.


    1x Intel NUC NUC5I3RYH

    Intel Core i3-5010U

    8GB RAM

    1x Samsung SSD 850 Evo M2 500GB

    1x WDC WD5000BPKT Sata 500GB

    Preis: 150 (keine OVP vorhanden)


    1x HPE Procurve 1810g-24

    24-Port Gigabit Managed Switch

    https://www.digitec.ch/de/s1/p…-24-24ports-switch-233230

    Preis: 50Fr.


    Pakete:

    - Alles zusammen für 250Fr.

    - NAS & HDDs für 100 Fr.


    Abholung bevorzugt, Versand möglich.

    Ich finde die Gebühren von Ricardo eher zu hoch, dennoch lässt sich ohne viel aufwand alles mögliche über diese Plattform verkaufen.

    Bisher hatte ich (fast) nie probleme, wobei ich bisher immer bei einem „Fehlverkauf“ die Gebühren von Ricardo zurückerstattet bekahm. Einmal sogar als DHL den Inhalt des Pakets beschädigt hat, was nicht wirklich das Problem von Ricardo war, der Verkauf damit aber nicht wirklich erfolgreich war.

    Schonmal danke für eure Rückmeldungen.


    Bezüglich CMR/SMR werde ich mich auf jedenfall an Seagate mit Festplatten über 8TB halten. Diese sollen laut Hersteller alle CMR basiert sein: https://www.seagate.com/de/de/…hard-drives/cmr-smr-list/


    Ich werde warscheinlich versuchen vorgängig herauszufinden was für ein Gerät im Gehäuse steckt (Crystal Disk Info) womit ich dann die Festplatte sonst noch immer wieder zurückgeben kann.


    Mal sehen ob sich am Blackfriday was tut, vielleicht gibts ja günstig eine solche Seagate USB 10TB+ platte.

    Hallo Zusammen


    Ich möchte gerne meinem 2-Bay NAS ein Upgrade verpassen.


    Punkt 1:
    Soweit ich das bisher gelesen habe sollten Helium oder „normale“ (CMR) Festplatten verwendet werden. SMR soll in NAS bezüglich rebuild möglicherweise probleme verursachen.


    Punkt 2:

    Externe Festplatten sind massiv günstiger als interne platten, obwohl es ja dieselbe Platte ist. Als beispiel steckt in einer Seagate 10TB USB Platte für 173 Fr. eine interne Platte (Barracuda Pro oder Ironwolf Pro oder Exos X10) für 280 Fr. bzw. 300 Fr bzw. 260 Fr.


    Punkt 3:

    Externe Platten haben 2 Jahre Garantie, interne 5 Jahre.


    Was sind eure Erfahrungen oder Tips? Lohnt es sich mehr zu zahlen für die 5 Jahre Garantie? Ich hatte mal mit den 3TB Platten von Seagate massive Probleme und war froh wurden diese alle innerhalb der Garantie ausgetauscht (eine nach der anderen war innerhalb der 5 Jahre defekt).


    An sich verliere ich ja bei den externen bereits nach dem Ausbau aus dem Gehäuse die Garantie und hätte somit garkeinen Anspruch auf austausch.


    Bin gespannt auf euren Inputs =)

    Ich versteh diese ganze Protonmail geschichte einfach nicht, was soll daran denn so viel besser sein? Wegen der Verschlüsselung? Das funktioniert ja sowieso nicht wirklich ohne dass die Person am anderen Ende irgendwas anders machen muss als bei einer normal E-Mail...

    Achso, ich bin davon ausgegangen, dass dies ein altes Firmen-Notebook ist welches Privat verwendet wird. Wenn es aber dein Arbeitsnotebook ist, solltest natürlich nichts selbst basteln, da ist wie meine Vorredner sagten die IT Abteilung dein Ansprechpartner.

    Alles klar, danke. Genau das mit der Maestrokarte hält mich zurzeit davon ab ;). Hätte gerne noch ein Sparkonto nebenbei aber da ich mit diesem nichts überweisen kann benötige ich auch immer ein Privatkonto dazu :rolleyes