Smart Home Tablet Lösung

  • Hallo Zusammen


    Die Tweaker... gibts uns noch? :-) hoffentlich! Ich hab da eine Frage. Aktuell gehts bei mir darum mein Haus smarter zu machen. Heizung (Nussbaum ThermoControl), Licht (EGLO), Sound (SONOS), Schalter und Storen (Shelly). Soweit so klar.


    Für die zentrale Verwaltung habe ich das hier gewählt: Home Assistant (home-assistant.io)

    Deckt eigentlich bis auf EGLO alles ab. Eventuell stell ich beim Licht auch noch um. Das ist noch eine Möglichkeit.


    Nun ist aber noch die Frage der Steuerung offen. Die Zentrale kommt auf ein Raspberry, wie empfohlen. Aber das Interface kommt auf ein Tablet. Nur... was für eins? Wie Gross? Wie aufhängen? Da bin ich echt ratlos...


    Hat jemand von euch selbst sowas oder hat sonst Erfahrungen damit?


    Danke für die Inputs.


    LG Conqi

    Street 1: ABC DESIGN TURBO 6, Aluminiumgestell, 6fach bereift, Babysportliege, 4 Punktegurt, 1 MP (Menpower)

  • Sali


    hass.io läuft ja auch im Browser, somit bist du ziemlich frei bzgl. Tablet. Ich habe momentan noch ein iPad an der Wand. Musst dir halt überlegen, wie du USB-Power an den Standort bekommst. Bei mir ist es so, dass es nicht ganz reicht die Akku-Ladung zu halten, wenn das iPad läuft. So ca. alle 2 Wochen muss ich es "sauber" aufladen. Mögliche Halterungen um ein iPad an die Wand zu montieren gibt es ganz viele.


    Cool wäre ein Pad mit PoE wie zb:

    Xoro MegaPAD 1564 V4 (15.60", 16GB, Schwarz) - digitec


    Es gibt natürlich auch professionelle Lösungen mit entsprechendem Preis:

    Controlmini: 7 gute Gründe für das KNX-Touch-Panel von PEAKnx

    Abit IP35pro / Intel Core 2 Duo E6750 @ 3.4Ghz / EVGA e-GeForce 8800GTX / 2* Corsair Twin2x2048-6400C4DHX / 2* Samsung Spinpoint T166S 500GB in Raid0 /
    Watercooled: Intel Core 2 Duo E6750 / EVGA e-GeForce 8800GTX / 2* Samsung Spinpoint T166S 500GB in Raid0

  • Ich habe bie mir ein Amazon Fire HD 10 umfunktioniert, als Steuereinheit. Das Ding kommt demnächst mit einer Magnet-Halterung an die Wand. Wie el-nino schon geschrieben hat, ist das mit dem Strom bei mir etwas unelegant gelöst, da kommt von oben einfach ein USB-C Kabel mit 90°-Anschluss ans Tablet. Eventuell ergänze ich das dann später noch mt einem QI-Ladepad an der Wand, das Kabel bleibt aber trotzdem, da ich dort keinen Kabelkanal in der Wand habe.

  • Habe ähnliches vor, ich liebäugle aktuell mit dem System im Anhang. Bin aber an Erfahrungswerten sehr interessiert. das KNX System ist etwas gar teuer.


  • Habe ähnliches vor, ich liebäugle aktuell mit dem System im Anhang. Bin aber an Erfahrungswerten sehr interessiert. das KNX System ist etwas gar teuer.

    gibts dazu einen Link? Ich hab mal bei Etavis angefragt, wie sie es umsetzen würden. Die haben anscheinend Erfahrung mit Smart Home

    Street 1: ABC DESIGN TURBO 6, Aluminiumgestell, 6fach bereift, Babysportliege, 4 Punktegurt, 1 MP (Menpower)

  • Also ehrlichgesagt hab ich nach "Raspberry display wall mount" gegoogelt... ;-)


    Ich hab das gleiche Thema aktuell. Neubau, alles automatisiert, aber kein "System" ala KNX, Loxone etc. da ich nichts proprietäres will. Ich führe ausnahmslos jedes Kabel via Steigzone über den Keller und da kann ich dann machen was ich will. Aber auf jedem Stock gibts ein Bedien-Panel und da bin ich aktuell noch am schauen ob's ein Tablet gibt oder eben so was wie im Anhang.

  • Dir ist schon klar, dass KNX genau das Gegenteil von properitär ist? ;-) Das ist ja genau der Vorteil von KNX, dass du ebeb nicht an einen Hersteller wie zb. Loxone gebunden bist. Aber darum geht es ja hier nicht.


    Eigentlich suchen wir doch alle nur einen eleganten Touch-Bildschirm für an die Wand, welcher eine Website anzeigen kann.

    Abit IP35pro / Intel Core 2 Duo E6750 @ 3.4Ghz / EVGA e-GeForce 8800GTX / 2* Corsair Twin2x2048-6400C4DHX / 2* Samsung Spinpoint T166S 500GB in Raid0 /
    Watercooled: Intel Core 2 Duo E6750 / EVGA e-GeForce 8800GTX / 2* Samsung Spinpoint T166S 500GB in Raid0

  • Hallo Zämme,


    Ich habe bei uns das Tablet ganz einfach wie ein Bild an die Wand gehängt.

    Dazu habe ich ein Holzbrett aus MDF mit der Oberfräse bearbeitet und so einen "Bilderrahmen" erstellt.

    An der Wand angehängt sieht das ganze ganz gut aus und kann einfach ausgehängt werden.


    Früher war da der Drehregler für die Komfortlüftung. Diese Kabel benutze ich gleich um die 5V vom UG ins Tablet zu bringen.

    Der "Bilderrahmen" hat noch ein Loch, dahinter ist die Kamera welche das Tablet dann bei erkannter Bewegung einschaltet. Sozusagen als Bewegungssensor :)


    SW-Mässig habe ich hier Mediola am laufen, mit Homematic und Sonos/Stereoanlage (über Harmony Hub)


    Heutzutage würde ich aber über ein Webinterface gehen.