Software für Elektronik-Diagrammen / Playground für 230v

  • Hätte mal 2 kleine Frage an unsere Stromer/Elektriker/Elektroniker hier im Forum :-)


    1) Wie zeichnet ihr Diagramme zur Dokumentation von Schaltkreisen? Gibt es da brauchbare (!) Freeware Tools oder mind. im erschwinglichem Rahmen? Vorzugsweise suche ich etwas wie Gliffy oder DrawIO fürs Confluence, Standalone geht aber auch. Mit Gliffy im Confluence werde ich irgendwie nicht so happy


    2) Für Schwachstrom gibt's ja Breadboards die super praktisch sind für Versuchsaufbauten. Wie macht ihr das mit 230V? Möchte gerne eine 230V Verkabelung mit div. Aktoren, Schalter, Taster, Dioden etc testen und aktuell liegt das "lose verkabelt" auf dem Tisch rum. Recht uncool wenn jemand ausversehen an die Drähte kommt... Am besten noch auf Hutschiene :-)

  • Normalerweise mache ich nur Schema korrekturen oder relativ kleine Aufbauten. Das geht beides relativ einfach von Hand oder mit Visio.

    Für richtig aufwändiges habe ich sonst Zugriff auf ein Elektro-CAD. So viel mir ist gib es das "Gratisversionen" welche einfach im Umfang begrenzt sind. WS-CAD und wohl noch ein paar andere. Habe aber nicht wirklich Erfahrung damit.


    Für Testaufbauten ist "lose verkabelt auf dem Tisch" State of the Art :]

    Wenn du aus versehen an die Drähte kommen kannst, sind es uralte Komponenten oder einfach schlecht zusammen gebastelt.

  • Werde das mal anschauen, merci!

    Dann werd ich mir wohl eine Hutschiene auf ein Brett schrauben und weiterhin auf dem Tisch basteln :swiss-ownz Ja, aktuell verwende ich - z.B. für Schalter - tatsächlich uralte Lichtschalter... da ist das mit der Isolation jeweils so eine Sache.

  • Welcome to my TED Talk.


    Für Schemas, Layouts etc. empfiehlt sich KiCAD.

    Würde für zuhause nichts anderes verwenden und da Open Source auch sonst sehr in der Bastelszene verbreitet.

    Da KiCAD vom CERN mitverwendet und gesponsert wird (2 Entwickler sind beim CERN angestellt) ist es sogar in der Industrie hie und dort zu finden.


    Sonst gibt es noch Eagle.

    Es wurde von Autodesk gekauft und weiteretnwickelt, in Fusion 360 integriert mit sehr guter ECAD/MCAD Schnittstelle Die Einschränkungen der Free Variante machen es aber für PCB Design fast unbrauchbar, du müsstest also Fusion 360 subscriben um ernsthaft was damit zu machen (480.-/Jahr).

    Nur für Schemas evtl. in der Free Variante geeignet, aber das ganze Fusion 360 Paket installieren nur zum Schemas zeichnen...


    Von Altium gibt es noch CircuitMaker, würde ich davon abraten, die Firma dahinter hat auch eine Bezahlvariante und versucht alles auf die zu drängen. Es ist ungewiss wie lange es das Produkt noch gibt. CircuitMaker haben sie nur als Versuch gestartet gegen andere Free Varianten etwas in der Hand zu haben.

    Wäre nur zu empfehlen, falls du mal mit Altium Designer gearbeitet hast.


    DesignSpark PCB ist von RS-Components und kostenlos sowie einfach zu bedienen, es ist aber nicht sehr verbreitet.


    Verbreitet ist noch EasyEDA, funktioniert im Browser und hat sehr viele vordefinierte Komponenten. Da du nur Schemas zeichenen willst und am liebsten kein Standalone Tool hast ist das vielleicht am ehesten für dich geeignet.


    Die Tools die ich aufgezählt habe eignen sich alle für Schemas und PCB Design, es gibt noch solche die sich eher auf Schema und Simulation konzentrieren (TINA, LTspice, KiCAD kann auch SImulation. Eagle ditto, da aber sehr eingeschränkt).


    Edit:

    Für 230V Aufbauten kann ich einfach empfehlen alles mit Schraubklemmen zu machen und Litze mit Aderendhülsen zu verwenden, Aderendhülsen sind sehr billig im 1000er Pack und eine gescheite Crimpzange dafür kostet 25.-

    Wenn es professioneller sein soll dann Hutschiene mit Klemmleisten und Litze mit Aderendhülsen.


    Unbedingt würde ich noch einen separaten FI vor deinen Versuchsaufbauten montieren (am besten 10mA, die meisten sind aber 30mA), z.B. Sygonix SY-3530658 Personenschutz-Zwischenstecker mit PRCD 230 V/AC Schwarz IP55 - Conrad Electronic Schweiz oder Brennenstuhl Personenschutz FI-Stecker - Galaxus