Posts by Xoood

    Ich bräuchte für ein Projekt ca. 1.5 -2 Meter Verbindungskabel (Blau & Braun) mit 2.5mm^2. Ist für Starkstrom (400V, 16A Absicherung).


    Hat zufällig jemand das rumliegen und könnte mir ein bisschen was günstig schicken?


    Oder an die Stromer, reicht evtl. auch 1.5mm?

    War vorgestern bei Tesla in Palo Alto. Schon imposant was die da hingestellt haben. Im Silicon Valley sieht man auch ein Tesla nach dem anderen. Auch das Model 3 sieht man schon öfters.

    Wir haben das Plantronics Voyager Legend


    https://www.digitec.ch/de/s1/p…kopfhoerer-headset-361730


    Wenn (da scheiterte ich) die Bluetooth Verbindung zu mehreren Geräten (Handy & Laptop) funktioniert, dann würde dies deine Wünsche wohl erfüllen. Es ist zwar nicht explizit als Noise Canceling deklariert, aber das Mikro filtert sehr gut das irrevevante raus. Habs mal ausprobiert indem ich während eines Telefonates bewusst (nur zum Test, um Phantasien zu vermeiden....) die Dusche angelassen habe und mich daneben gestellt habe. Der Gesprächspartner hat nicht mitbekommen dass da Wasser läuft.


    Ich verwende es nicht mehr weil ich es mit Handy & Laptop koppelte und das immer nur Probleme gab wenn beide in Reichweite waren. Evtl. ist das aber mitlerweile gelöst...

    https://www.swissvpn.net/


    Für Streaming ist aber die Bandbreite der Anbieter oft ein Problem. Kostenlos wirst du kaum einer in entsprechender Qualität finden


    Edit: Wenn du zu Hause eine halbwegs potente Internetleitung (Achtung, Upstream!) hast, gibt es viele einfache Möglichkeiten einen privaten VPN Tunnel einzurichten. Raspberry, Synology etc. Je nachdem was du schon an Infrastruktur hast.

    Quote

    Original von aixo
    Ich habe mir bereits bei der Evaluation eines BMW überlegt, wieviel mehr pro Monat mir etwas mehr Komfort und Pfupf wert ist und - lange Rede kurzer Sinn - der Tesla kommt mit etwas Anzahlung nicht wirklich viel drüber


    Ich habe aktuell einen 2009 Volvo der eher Reparatur-Anfällig ist. Hab die Rechnung mit dem Tesla auch mal gemacht, bin von einem Kaufpreis von 100'000.- ausgegangen. Da du 8 Jahre Vollgarantie hast und ich eher skeptisch bin bezüglich dem Wert beim Wiederverkauf eines 8 jährigen Elektro-Autos hab ichs mal auf 0 abgeschrieben. Macht 12'500.- pro Jahr zzgl. Versicherung, Strom & Verschleissteile.
    Verschleissteile sind massiv weniger als beim Diesel (oder allgemein "normalen"). Durch die Rückgewinnung brauchst du viel weniger Bremsen, Reifen brauchst du mehr wegen dem hohen Drehmoment. Ich hab ca. 2'000.- Diesel-Kosten im Jahr, der Strom kostet mich im Schnitt 13rp (Hoch/Nieder), wobei man ja hauptsächlich im Niederdarif lädt, daher massiv drunter. Unter dem Strich kostet mich der Volvo (inkl. Abschreiber) nicht sooooooo viel weniger im Jahr... Daher geht diese Rechung von Aixo tatsächlich auf...


    Quote

    Original von rovster
    - Regensensor ist absolut unbrauchbar (Wischer-Automatik...)


    Ach... Ich hab noch kein Auto erlebt wo der Regensensor immer funktioniert hat. Wenn ich das Auto im Service hatte und sie mir dieses "Abperl-Ding" auf die Front-Scheibe machen, dann geht es genau 1 Wisch und der Sensor meint es regnet und wischt wie ein Wahnsinniger... Ebenso bei Salz auf der Strasse wenn es ein bisschen schmiert auf der Scheibe... Sobald nur ein bisschen Dreck auf dem Sensor ist geht die Post ab. Umgekehrt kann es dir die halbe Front-Scheibe verregnet, solange kein (relevanter) Tropfen auf dem Sensor-Bereich liegt tut sich da gar nichts...
    Das ist echt kein Argument gegen den Tesla ;-)


    Für mich sprechen 3 Sachen gegen den Tesla.
    1) Es gibt keinen schlauen Kombi ala V50 (ein kleiner Ziegelstein mit ziemlich viel Platz im Gegensatz zu gleichgrossen A4, BMW 3xxx etc).
    2) Innen wurde gespart. Der Innenraum wirkt billig... Das riesen I-Pad in der Mitte ist zwar sehr funktionell, aber hässlich.
    3) Da ich nicht über eine Millionen-Hütte verfüge sondern in einem kleinen 1945 Haus wohne wessen Garage um einen VW Käfer herumgebaut wurde... passt der Tesla schlicht in der Breite nicht da rein ;-) (der V50 schaut schon 10cm hinten raus wesswegen ich das Garagentor abmontieren musste ;-))


    @Edit
    Die Verkehrssteuer bei Elektro-Autos ist übrigens unter Umständen je nach Kanton noch ein Faktor... Im Aargau ist es Hubraum-Abhängig bei Verbrennungsmotoren (mein 2L kostet mit 300.-/Jahr). Elektro-Autos sind Leistungsabhängig, wäre für das Modell S immerhin 900.-/Jahr... Gibt aber kantonal riesen Unterschiede...

    Hab seit paar Monaten die 918+. Ist sehr flott auch wenn viel drauf läuft und RAM kann man gut aufrüsten. Trotz einigen Web-Apps, DB, Tomcat mit div. Plugins etc noch nie ein Thema gewesen.


    ca. 1100 - 1200 mit 4x4TB ist - für das was synology bietet - fair

    Wenn es der Elektriker für 4k macht, dann hast du eine monster-super-lösung wo kein flick an der Wand ab ist.... Ich geb den Vorschreibern Recht dass man mit Starkstrom aufpassen muss... das schöne am LAN ist, es läuft oder läuft nicht. Viel kaputt machen kannst du nicht.


    Ich würd es echt selbst versuchen nach der 80/20 Regelung (80% Erledigt = 20% Kosten & vice versa) und wenn du es nicht hinkriegst, inkl. Bier-Budget für versierte Kollegen, DANN den Fachmann holen. Wie gesagt, nur für das LAN, da kann echt nichts abbrennen.....


    Ich hatte z.B. das Problem dass ich auf Teufel-Komm-Raus das dumme scheiss LAN Kabel nicht unter den Boden brachte und es sichtbar verlegen musste entlang der Balkon-Öffnung im Schlafzimmer. Schau dir mal das Bild an, das sieht keine Sau... ein Elektriker hätte das natürlich (hoffentlich!!!) nicht so verlegt und entsprechend mehr Aufwand gehabt. Soviel zu 80/20 ;-)


    Die Elektriker haben natürlich andere Qualitätsansprüche als so mancher Privatanwender, das schlägt sich dann halt im Preis nieder....

    Quote

    Original von cmram
    Diese Kabel Sollte man nie mit kraft ziehen wie irre. Sie vertragen so gut wie keine mechanische einflüsse mehr.


    Stimmt leider (siehe oben, eines verrissen...) mit stossen verträgts viel mehr und mit Vaseline klappt das schon. Da würd ich mir jetzt wenig Sorgen machen.


    Quote

    Original von el-nino
    Wenn du noch ein paar Tage Geduld hast kann ich dir den Rest von meinem Kabel abgeben ;)


    Ich wollte damals Kabel "Am-Meter" kaufen, das war allerdings massiv (Faktor 3) teurer als 20m Kabel "fertig" und die Stecker abzuschneiden. Ich weiss nicht wieso die Rollen so schweineteuer sind...

    Quote

    Original von Inosin
    Wenn du nicht zwei ganz linke Hände hast, dann schau dir ein paar Tutos an und probier erstmal selber, so schwierig ist das nicht. Professionell machen lassen ist schweineteuer, das haste an `nem Samstag auch selber gemacht.


    Quote

    Original von Sinclair
    Bei einem 13 jährigem Haus kann ich mir gut vorstellen, dass bei Glas mit Hindernissen gerechnet werden muss. Glaskabel würde ich persönlich die Finger von lassen: Verletzungen und Biegeradius sind so Schlagwörter dazu.


    Kann da nur unterschreiben. Ich hab ein knapp 70 jähriges Haus mit Cat7 verkabelt und es war eine recht mühsame Geschichte (habs sogar geschafft 1 Kabel zu zerreissen (!!)). Das Problem war (wie von Sinc beschrieben) dass die Kabelführung ziemlich.... "wirr" ist. Ich hab im 1. und im 2. Stock ein Telefonanschluss auf gleicher Höhe (im Profil gesehen). Der Kabelkanal steigt leider nicht der Wand nach sondern geht über einen "Verteiler" (nur eine Buchse...) kehren welcher leider am anderen Ende des Hauses ist. Brauchte ein 20m Kabel... ;-)


    Kupfer kann man mit Einzugssaite und GANZ VIEL Vaseline selbst einziehen, Glas würde ich auch die Finger von lassen wenn mir die Pläne nicht bekannt sind.


    Alternativ könntest du mit der Saite zuerst ein Draht (oder ein Stromkabel) einziehen damit du ein Gefühl bekommst wo es durchgeht, wie lange es ist und ob es spitze Winkel (kommt vor bei alten Häusern) hat.


    Als Buchsen hab ich die Feller genommen (von Brack). Kosten zwar eine Stange Geld, aber der modulare Aufbau gibt viel Flexibilität bezüglich Buchsen und du bekommst auch easy Ersatzteile wenn mal was kabutt geht. Mit der Isolation hab ich mir nicht so schwer getan, ein scharfes Teppichmesser und viel Fingerspitzengefühl fürs abisolieren und mit Zange an die - sehr anwenderfreundlichen - Feller Adaptoren gemacht

    Ist es dringend? Die Surface Pro's sind ab und an in der I5 Version (128gb SSD, 4gb RAM) in Aktion bei Interdiscount/M-Electronic. Hab damals jeweils um die 750.- bezahlt inkl. TypeCover & Stift.


    Brauche das Surface Pro zu hause zum surfen, bisschen Office, OneNote etc. und die 4gb RAM haben noch nie gestört.

    Quote

    Original von Inosin
    Ich bin da wohl eher etwas altmodisch, aber wenn man etwas sofort und mit Sicherheit auf ein bestimmtes Datum braucht, kann man es auch abholen gehen in einem Ladengeschäft.


    Funktioniert bei Digitec ja - auch mit der neuen Änderung von Wohlen - auch tiptop...


    Bezüglich Kundensupport & Toleranz von Digitec... es steht relativ deutlich dass man Produkte maximal 30 Tage nach dem Kauf retournieren kann. Ich hatte vor ein paar Wochen den Fall dass ich ein Geschenk erst rund 2 Monate nach dem Kauf übergeben konnte, der Kollege das Geschenk aber schon hatte... Habe Digitec den Fall geschildert und ohne irgend eine Diskussion wurde mir der volle Kaufbetrag erstattet... Also ein grosses :cheers :cheers an Digitec

    Synology bietet dir genau das
    - Web-Interface um auf die Daten zuzugreifen
    - Synchronisationsclient ala OneDrive
    - Wenn du kein DDNS magst oder kannst bietet dir Synology auch eine URL die direkt auf deine Synology zeigt
    - Die kleinste Synology reicht um es zu machen (würde aber mind. eine 2x nehmen wegen Ausfallsicherheit / Backup

    Ich war immer Fan von Neptun und hab meine Lenovo Geräte jeweils da gekauft. Aber wenn ich mir die Preise für das Surface 4 Pro anschaue.... ich habe mir im Dezember (siehe weiter oben das Migros Angebot) das Surface Pro 4 mit dem I5 für 760.- inkl. typecover (+60.- für den stift) gekauft. Das Angebot auf Neptun ist WEIT WEG davon :(

    Zermatt ist teuer aber gut... das Skigebiet lässt kaum Wünsche offen, aber die Preise, vor allem auch für Essen und Trinken sind mittlerweile unter aller Sau...


    Obersaxen ist recht cool. Nicht allzu teuer, gutes Gelände, selten viel Leute


    Für einen gemütlichen Tag wo die Abfahrten zur Nebenssache werden ist Vals oder Waltensburg zu empfehlen (allerdings nur wenn man eh schon da in der Gegend ist)


    Auch nett - wenn man in der Gegend ist - Elsigenalp. Sehr kleines Skigebiet, aber selten viel Leute und recht preiswert. Gute Alternative zu Adelboden

    Suche eine günstige SSD. Grösse ist mehr oder weniger egal, solange >= 32gb... brauche eine für mein Netbook für die Ferien, also Hauptkriterium: es darf nichts kosten :-)


    Wenn also jemand eine 2.5" SSD rumliegen hat die er nicht mehr braucht, bitte melden :-)

    Quote

    Original von Entsafter
    Man kann sogar Debian installieren:
    https://wiki.debian.org/Instal…nOn/Seagate/PersonalCloud


    Muss ich an einem Wochenende mal ausprobieren... die Software auf dem "NAS" von Seagate lässt ja sehr zu wünschen übrig ;)


    Pro User (!) 1 privater Folder und generell 1 Public Folder... Keine individuellen Freigaben mit Berechtigungen... NA JA! aber ja, 83.- für ein 5TB Backup-Ding für die Filme ist durchaus ok und reicht soweit. Aber das mit dem Debian probier ich sicher mal aus :-)