Bitte um Glasfaserabonnement-Berichte

  • Swisscom 10 Gbit/s, neues Glasfaser Modem ( alte Internet Box 2 habe ich selber gekauft auf Tutti ), beim Wechsel auf inOne mit TV und Internet, wurde mir die neue TV Box VERSPROCHEN. Danach widerrrufen, weil ich ja die UHD Box schon habe. Die UHD habe ich auch selber auf Tutti gebraucht gekauft. Nach mehrmaligen Telefonieren und Mails an die Dame, welche mir kostenlos die neue TV Box versprochen hat, bekam ich die Box für 50.-Fr.

    Sonst ist der Anschluss OK, Ping ist super mit 2-3 ms. Obwohl ich ein Ryzen System mit X570 Chipsatz habe, reicht WLAN nur bis 720-750 Mbit/s.

    Per LAN Kabel konnte ich keine schlaue Messung machen weil ich nur ein altes Swisscom LAN KAbel in passender Länge zum Router hatte.

    Swisscom eigene Messung im Router ergibt 8700 Mbit/s Up- und Downspeed.

    Naja, wers glaubt.

    War sehr sauer wegen der versprochenen neuen TV Box, vermute die hätten mir den alten Router gelassen.

    Die Internet Box 2 unterstützt ja nur 1 Gbit/s und das war mein Glück, wegen des 10 Gbit/s Abos bekam ich die Internet Box 3.

    Wiederholend: Swisscom behandelt seine bestehenden Kunden wie Dreck.

    Wäre der, relativ, gute technische Support und Vor-Ort Hilfe der Techniker nicht gewesen, hätte Swisscom keine Chance gehabt.

    Internet L und TV L für 139.-Fr Monat ist relativ OK.

    Hatte früher das 100 Mbit/s Abo welches nur mit dem Booster die 100 auch brachte, schlechte Kupferleitung zum Gebäude.

  • 139 CHF erachte ich persönlich schon als Wucher.


    Gbit symmetrisch (und mehr brauchst du als WLAN User kaum) gibt es ab ca. 30 CHF pro Monat.


    Da kannst du noch ordentlich IPTV Abos, Netflix, Disney+ und Co abonieren und bist immer noch deutlich günstiger.

  • Saiba
    Was hatte den Green am Blackfriday angeboten?

    Der Rabatt war nicht riesengross, aber genug. 10.-- weniger oder so.

    10Gbit/s zum regulären Preis von 70.-- sind aber auch schon nicht schlecht. Und 55.-- für 2.5Gbit/s sind auch fair. Salt darf man nicht vergleichen, weil deren Peerings nicht so toll sind.

  • Salt hat ja 10Gbits glas FTTH


    ich möchte das mal mit jemandem testen der auch salt 10Gbits hat.


    Dazu muss aber auch
    der 10Gbits anschluss an der salt box genutzt werden (nir 1x, die anderen sind 1gbits),
    die netzwerkkarte am testgerät muss auf beiden sieten auch 10Gbits unterstützen,
    Kabel muss kompatibel sein (CAT6A- oder CAT7)
    und der test pc muss auf beiden seiten genug leistung haben um 10Gbits zu generieren / empfangen


    Hat jemand lust mit mir diesen point to point speed test zu machen? irgend ein kleines linux aufsetzen und dann per sftp in /dev/null schreiben oder in /tmp ein 1GB file kopieren und schauen wie lange es dauert ;-)

    Bitte bei mir melden, resultat wird hier veröffentlicht =)


    nimmt mich wunder ob wir tatsächlich an die 10Gbits herankommen oder ob das ein theoretischer marketing gag ist und um die 1Gbits schon schluss ist.


    MFG

  • Können wir gerne testen, ich hab das Salt 10GB nun dann bald 2 Jahre, aber kam nie mehr als auf 3-5 GB/s gegen aussen.

    UNd ja das schlechte Peering kann ich bestätigen.

  • die 10GBits bei Salt sind shared mit anderen Kunden, da musst du entweder gut wohnen oder Glück haben, dass alle Anderen schlafen...

  • Ja oder du bist 24/7 am downloaden. Dann gleicht sich der speed etwas aus. Wobei auch zu spitzenzeiten habe ich ein guten speed (mein vergleichswert ist aber 100mbit/s via vdsl)


    Durch die Nacht geht der speed aber nach oben =)

  • Sali Zämä


    hat jemand eine Idee wie ich mein 10GBit Fiber testen kann? CNlab bietet 1GBit maximal an

    "Gegen Stimmen im Kopf gibts Medikamente." by 2cool4u 15.03.2011 21:31
    "Bin zur Baustelle gelaufen da in einer Nebenstrasse, ging zum Baggerführer erklärte was ich machen möchte. Dieser fragte was das für eine Karte sei ect.
    Er zückte 250.-SFr und hat mich noch zum Kaffee eingeladen." by Rezzer 17.3.2014 23:10 (ging um eine GTX580)

  • danke, dito ich habe auch nur 2.5GBit.

    ich habe 2.2Gbit down und 1.2GBit up :D ich bin glücklich für 39.- inkl. TV Yallo... vorher habe ich 139.- für UPC 0.7Gbit Down (1Gbit wurde nie erreicht) und 0.1Gbit Up bezahlt.

    "Gegen Stimmen im Kopf gibts Medikamente." by 2cool4u 15.03.2011 21:31
    "Bin zur Baustelle gelaufen da in einer Nebenstrasse, ging zum Baggerführer erklärte was ich machen möchte. Dieser fragte was das für eine Karte sei ect.
    Er zückte 250.-SFr und hat mich noch zum Kaffee eingeladen." by Rezzer 17.3.2014 23:10 (ging um eine GTX580)

    Edited once, last by Tulpe ().

  • danke, dito ich habe auch nur 2.5GBit.

    ich habe 2.2Gbit down und 1.2GBit up :D ich bin glücklich für 39.- inkl. TV Yallo... vorher habe ich 139.- für UPC 0.7Gbit Down (1Gbit wurde nie erreicht) und 0.1Gbit Up bezahlt.

    Wie sind die Erfahrungen mit Yallo in Bezug auf


    - De Facto fixe IP Adresse (bei UPC hat man de facto fixe IP..., ausser man zieht um)

    - Irgendwelche Blockaden von eingehenden Ports? (mein alter Provider hat z.B. die Default Ports (80, 21, 443 etc etc) eingehend geblockt)

    - Public IP Adresse?!? (ist z.B. bei LTE Zugängen leider sehr unüblich, sehr zum ärger; 4G Zugänge haben i.d.R. 10.xxx IP's was einem eine externe Erreichbarkeit verunmöglicht) (schaut mal auf dem Handy nach was die IP ist wenn ihr auf dem 4G Netz sind; aber bitte nicht auf einer Website, sondern auf dem Handy; die Website zeigt die Public IP des ISP an)


    Habe aktuell UPC und so ziemlich vieles am laufen. Vorteil von UPC ist halt einfach dass mehr oder minder alles offen ist...


    #Edit, hat eigentlich jemand Inside-Infos bezüglich Swisscom was den Glasfaser-Bau angeht? Ich habe einen unterschrieben Vertrag mit/für Swisscom für eine P2MP Anbindung per Ende 2022, was sie ja jetzt nicht mehr dürfen. Bekomm ich jetzt P2P oder gar nichts?

  • #Edit, hat eigentlich jemand Inside-Infos bezüglich Swisscom was den Glasfaser-Bau angeht? Ich habe einen unterschrieben Vertrag mit/für Swisscom für eine P2MP Anbindung per Ende 2022, was sie ja jetzt nicht mehr dürfen. Bekomm ich jetzt P2P oder gar nichts?

    Gar nichts, da sie nur eine Faser in den Quartierverteiler gelegt haben (sie haben vor 2-3 Jahren aufgehört echtes P2P zu bauen und auf P2MP umgestellt) und somit kein P2P machen können. Und da sie wohl davon ausgehen das die weko klein beigibt ("Virtueller" Layer 1 Zugang für Mitbewerber) werden sie wohl auch noch nicht anfangen P2P wieder auszubauen bis eie Niederlage absehbar ist.

  • sag mir wie ich was testen kann und ich berichte es dir gerne.
    UPC waren einige PORTS, welche für mich wichtig gewesen wären geblockt - ich glaube 53?!

    "Gegen Stimmen im Kopf gibts Medikamente." by 2cool4u 15.03.2011 21:31
    "Bin zur Baustelle gelaufen da in einer Nebenstrasse, ging zum Baggerführer erklärte was ich machen möchte. Dieser fragte was das für eine Karte sei ect.
    Er zückte 250.-SFr und hat mich noch zum Kaffee eingeladen." by Rezzer 17.3.2014 23:10 (ging um eine GTX580)

  • Gar nichts, da sie nur eine Faser in den Quartierverteiler gelegt haben (sie haben vor 2-3 Jahren aufgehört echtes P2P zu bauen und auf P2MP umgestellt) und somit kein P2P machen können. Und da sie wohl davon ausgehen das die weko klein beigibt ("Virtueller" Layer 1 Zugang für Mitbewerber) werden sie wohl auch noch nicht anfangen P2P wieder auszubauen bis eie Niederlage absehbar ist.

    Und der Ausbau bleibt bis dahin generell mal stillgelegt. Für eine spezialgesetzliche Aktiengesellschaft mit instabilen Notrufnetzen nicht weiter verwunderlich :) Entstehen den Mitbewerbern krasse Nachteile durch diesen "virtuellen" Zugang?

  • Aus einem Förderprogramm heraus, wurde die ganze Strasse mit Glasafser erschlossen.

    Cablecom hatte schon dieses mickrige Glasfaser im Angebot in der Ligenschaft.

    Habe mehrmals bei SAK, ihre Leute haben vor Ort die Kabel eingezogen, vorgesprochen und gebeten, unsere Liegenschaft auch zu erschliessen.

    Gelegen kam dass der Wasseranschluss neu gelegt werden sollte, so dass SAK mit ihrem Zeugs direkt in den Veloraum kamen.

    Nun haben wir in jeder der 10 Wohnungen einen Glasfaseanschluss der SAK, gratis, mit Steckdosen und Leitungen.

    Mein VDSL bei der Swisscom wurde, fast, problemlos auf die Dose der SAK aufgeschaltet.

    Messen kann ich nur in der Swiscom Box intern.