WLAN-Mesh System

  • Hallo Zusammen


    Es gibt wahnsinnig viele verschiedene WLAN Systeme für zu Hause, mir fehlt etwas der Durchblick und Netzwerke gehören eh nicht zu meinen Stärken. Ich hoffe jemand kann mir helfen. Technologiemässig weiss ich lediglich, dass ich ein WLAN "Mesh" möchte, weil ich gute Erfahrungen mit dem Netgear Orbi gemacht hatte (war aber nur ein Test, habe ich also nicht mehr), Und so klassische Range Extender hatten mich bisher nie richtig überzeugt.


    Ausgangslage

    • In der Wohnung gibt es einen Fiber Anschluss (Wohnzimmer), daran hängt mein Router (ohne WLAN).
    • Vom Router geht ein LAN-Kabel in eine RJ45-Dose in der Wand und im Arbeitszimmer wieder aus der Wand raus.
    • Im Arbeitszimmer ist ein Switch an der RJ45-Dose angehängt um dort kabelgebundene LAN-Verbindungen zu haben.


    Ziel wäre WLAN in der ganzen Wohnung, unterbrechungsfrei. Am allerliebsten wäre mir ein Access Point beim Router und einer beim Switch im Arbeitszimmer die ich beide per Ethernet ans bestehende Netz anschliessen kann. Damit müssten eigentlich auch bereits die meisten Ecken der Wohnung abgedeckt sein. IPs verteilen soll weiterhin der Router. WLAN-Clients sollen also nicht in einem eigenen Netz landen.

    Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

  • Mit 2 APs wie von dir beschrieben hast du mit entsprechender Konfig überall das gleiche WLAN mit Roaming zwischen den APs.

    Was ist denn genau der Knackpunkt bei der Config? Also damit Roaming funktioniert? Ich hätte sonst schon zwei AP's übrig, aber Mesh ist. so wie ich das verstanden habe, ja ein spezieller Standard und jeder Hersteller baut sein eigenes proprietäres Protokoll darauf.

    Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

  • Beim Roaming braucht jeder AP einen Uplink an dein Netz. Die ROmaing Funktionen 802.11r und 802.11k helfen deinem Ger't nur dabei schneller und ohne Unterbruch zwischen den AP zu wechseln.

    Beim Mesh WLAN wird für den Backhaul nicht LAN verwendet sondern üblicherweise auch WLAN aber auf einem anderen 5 GHz Kanal als das WLAN das deine Geräte verwenden. Weil dann (idealerweise) keine anderen Geräte auf dem Backhaul Link stören kann dafür eine höhere Datenrate erreicht werden.

    Das funktioniert gut wenn du nicht gerade mit 7 Nachbarn in einem Block wohnst oder in der Stadt in einem dicht besiedelten Gebiet.

  • Soweit ich weiss können die neuen Unifis das Zero Handoff nicht mehr. War eh nicht sehr zuverlässig...


    Richtiges Roaming können nur teure Systeme. Aber wozu ist sowas zuhause überhaupt nötig?

  • Soweit ich weiss können die neuen Unifis das Zero Handoff nicht mehr. War eh nicht sehr zuverlässig...


    Richtiges Roaming können nur teure Systeme. Aber wozu ist sowas zuhause überhaupt nötig?

    Die neuen Unifi können 802.11r (Fast Roaming), nicht mehr das selbstgestrickte Zero Handoff:


    Wenn du gerne mit WhatsApp/Wifi Calling ohne Unterbrüche in einer grösseren Wohnung rumläufst brauchst du das schon. Sonst zuhause eher nicht.


    "Richtiges" Roaming gibt es bei WiFi leider nicht, da das bei der Entwicklung nicht vorgesehen wurde. Es gibt Systeme die das mit virtuellen APs lösen die mit dem Gerät mitgehen. Die haben aber auch Probleme.

    Wenn "richtiges" Roaming gebraucht wird (also konstante Datenrate und Latenz mit wenig Jitter auch bei schneller Bewegung) bleibt nur private LTE und ähnliches übrig.

  • Wohne in einem Altbau mitten in Zürich. Aber viele andere WLANs empfange ich nicht weil die Wände echt super abschirmen... was aber wiederum Teil meines Problems ist :gap Nicht mal Handysignal kommt richtig durch. Telefongespräche sind erst seit LTE einigermassen möglich.


    Unterbrechungsfrei, weil wie ruffy korrekt sagt Video/Voice Calls sonst keinen Spass machen. Ich hatte schon mal zwei APs so platziert wie oben beschrieben und einfach die gleiche SSID konfiguriert. Aber da kriegte ich nur schon Probleme, wenn ich während des Calls vom Arbeits- ins Wohnzimmer gelaufen bin.


    Ich schaue mal bei Ubiquiti durch... viel übersichtlicher wirds dort aber wahrscheinlich nicht wenn ich mir deren Produktportfolio so ansehe :gruebel

    Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

  • Mit 802.11r hast du aber trotzdem Unterbrüche, die Neuverbindung geht nur schneller.

    Das "richtigeste" Roaming aus meiner sicht ist schon das mit den virtuellen AP's die dir folgen, aber wie du sagst, auch das ist nicht ohne Fehler.