Aktienkauf?

  • Sneaky, ich dachte, dass wolltest du schon bis 30 sein ;)

    Bremsen macht die Felge dreckig!
    Mitglied der PC4all Schlägertruppe!!!
    DutcheKa (04:41 PM) : aye, skipper ;)
    ...Weasel stopped DLS spamming-spree!
    "National sein heisst nicht, fremde Völker hassen, sondern das eigene Volk lieben." Peter Rosegger (1843 - 1918)
    Unbent, Unbowed, Unbroken! ©Hammerfall 2005 - Pain is temporary, Pride is forever ©? - ONE SHALL STAND. ONE SHALL FALL.©The Transformers 1984


    Meine Ricardo-Auktionen!

  • tja, weisst du, er musste sich letzthin 4 neue Winterpneus kaufen, da ist ja klar, dass es mit dem Millionär in nächster Zeit nicht klappt... ;)

  • Naja, das ist so nen Ziel von mir ja, dass das mit 30 mit der ersten Million klappt, aber naja, wer weiss schon, wie einem das Leben so mitspielt?? :-) So habe ich jedenfalls die Sicherheit, dass es spätestens mit 65ig klappen wird und egal was die Schweiz macht ich mich mit 65ig spätestens pensionieren lassen kann. ;-)


    @ 2cool4u: Wie kommst du denn auf das? :-)

  • So, UBS Aktien steigen wie weiss nicht was. Es ist jetzt wohl Zeit einzusteigen.


    Sneakbite und andere "Freaks", was meint ihr? :D


    Wo habe ich am wenigsten Gebühren? Es geht mir momentan nur darum UBS-Aktien zu kaufen.


    Ich wollte es schon, wo der Kurs bei 12.-- war. Aber habe immer wieder beobachtet. Stieg auf 15 und sank wieder. Nun steigt sie sehr rasant an, was ja natürlich auch mit der Abwicklung des UBS-Prozesses zu tun hat.

    Die wohl bald grösste und beliebteste Exchange mit einer Grosszahl an Coins: Binance (Ref-Link und tut nicht weh :])


  • Na gegessen ist das mit USA/UBS noch ned........da kommt doch noch was.
    Bis zur nächsten Anzeige, wenn die ShiceAmis mit dem linken Fuss aufgestanden sind und meinen wieder irgendeine Anzeige zu starten.


    Ich wollte bei 9.- kaufen und ärgere mich heute noch habe ich es ned gemacht,trotz der hohen Gebühren! :D

    Nur noch am ASUS Läppi unterwegs
    Streite Dich niemals mit einem Idioten, denn damit läßt Du Dich auf sein Niveau herab und dort schlägt er Dich mit seiner Erfahrung!

  • Möchte jemand die Geschichte der ganzen UBS Geschichte kurz zusammenfassen und (einem Laien) erklären? ;)

    Die wohl bald grösste und beliebteste Exchange mit einer Grosszahl an Coins: Binance (Ref-Link und tut nicht weh :])

  • Die UBS soll amerikanischen Kunden geholfen haben Steuer zu hinterziehen. Dies gefällt dem amerikanischen Staat aber nicht und hat die UBS verklagt die Kundendaten von ~50'000 Kunden auszuhändigen, was die aber nicht tun wollen...


    Nun gibts einen Vergleich dass die UBS knappe 5000 Kunden ausliefert und USA lässt dafür die anklage sausen.


    Soviel in 5 Worten

  • Saiba
    Falls du das was Xoood grad so sauber zusammengefasst hat noch nie gehört hast, würde ich lieber in ein Jahresabo NZZ oder Tages Anzeiger oder beliebige andere Tageszeitung investieren als an der Börse.

  • Quote

    Original von 2cool4u
    Saiba
    Falls du das was Xoood grad so sauber zusammengefasst hat noch nie gehört hast, würde ich lieber in ein Jahresabo NZZ oder Tages Anzeiger oder beliebige andere Tageszeitung investieren als an der Börse.


    Das kann ich so erstmal unterschreiben. ;-)


    Grundsätzlich: Öb die UBS-Aktie jetzt auf 12 oder 15 CHF ist, oder ob du sie bei CHF 15 kaufst und sie wieder runter auf 12 CHF geht, das ist sowas von egal. Denn die Wirtschaft wird sich wieder erholen und damit auch die UBS. Und vor der Krise waren die UBS Aktien auf über 80 CHF.


    Mein Rat: Kaufen, kaufen, kaufen. ;-) ABER: Nur Geld, das du die nächsten Jahre absolut nicht brauchst. Und wenn du Aktien kaufst, dann schon mind. 100 Stück. Nehmen wir mal an, in 5 Jahren haben sich die Aktienmärkte wieder komplett erholt, die UBS Aktien sind auf 86 CHF, dann hast du einen Gewinn gemacht von 7'400 CHF und das aus einem Einsatz von 1'200 CHF. Das ist ja dann doch nicht schlecht. ;-) Wenn du aber vorhast, nur so 10 Aktien zu kaufen. Ausser, wenn man so Liebhaber-Aktien kauft (Ich trinke immer nur Bier XY, deshalb will ich einfach 1 Aktie der Brauerei), lohnt es sich nur, relativ "gross" in den Aktienmarkt einzusteigen. Wenn du das nicht möchtest, würde ich eher ein Fond-Konto auf der Bank eröffnen.

  • Danke erstmal. Wegen dem Steuerbetrug wusste ich auch schon die Hälfte :D Aber fragt sich was jetzt momentan noch pendent ist zwischen USA und der Schweiz.


    Haiaiai... schon auf fast 19.-- sehe ich gerade. Schnell kaufen!!


    Sneakbite, wo kaufst du? Bei der UBS selbst oder auf swissquote.ch? Beim letzteren muss ich doch zuerst ein Konto eröffnen und einzahlen, richtig?


    Und so wie ich das gesehen habe ist eigentlich alles kostenlos bis auf die Kontoführung -> 0.125% (oder sowas)


    Sehe ich das richtig? Wer hat Erfahrung damit?


    Natürlich hatte ich vor in grösserem Volumen zu kaufen. Also etwa 50 - 100 Aktien was also momentan 1000.- bis 2000.- "Einsatz" bedeutet :)

    Die wohl bald grösste und beliebteste Exchange mit einer Grosszahl an Coins: Binance (Ref-Link und tut nicht weh :])

  • Quote

    Original von Quader
    Die UBS kommt niemals mehr auf Fr. 80.-
    Es hiess doch noch vor der Krise, die wäre schon total überwertet und dass sie früher oder später absacken werde?


    Würde ich jetzt selbst ja auch nicht erwarten, aber wenn sie in den nächsten 5 Jahren auf die passable 40.-- kommt, wäre das auch schon eine gute Investition ;)

    Die wohl bald grösste und beliebteste Exchange mit einer Grosszahl an Coins: Binance (Ref-Link und tut nicht weh :])

  • Quader : Die kommen wieder da rauf. Da würde ich jetzt fast drauf wetten. Weil die Banken sind ja schon wieder daran, weltweit Top-Leute zu engagieren. Beispiel bei der CS: Die haben einen asiatischen Top-Banker angestellt für den asiatischen Markt. Der verdient 20 Mio pro Jahr und muss die nächsten zwei Jahre noch keinen Arbeitstag leisten, bekommt aber schon den vollen Lohn. Weshalb? Weil die CS mit absoluten Top-Leuten auftrumpfen will, sobald die Krise durch ist. Das gleiche macht die UBS. Die kommen schon wieder hoch. Dauert einfach eine Zeit.


    Saiba : Ich mache es immer über meine Bank des Vertrauens. Ruf doch einfach mal an. Dann kriegst du einen Termin mit einem Experten, der selbstverständlich gratis ist, und der dich dann auch top berät.

  • Wen's interessiert:


    BEKB hat folgende Gebühren:


    Courtage (Gebühren für Einkauf und Verkauf von Aktien) 1,1% (jedoch mind. 80 CHF)


    Grundgebühren (jährlich): 1,7%, jedoch mind. 50 CHF


    Postengebühr (für jede unterschiedliche Aktie): Je 10 CHF


    Alles inklusive persönliche Beratung natürlich.


    Schono happig. Aber der Berater hat mich freundlicherweise noch auf die Tochtergesellschaft trade-net.ch hingewiesen (somit ohne Unterstützung von der BEKB). Aber viel günstiger ists dort auch nicht :rolleyes


    Er hat mir zudem noch als Anlage (statt Spekulation mit Aktien) und als Alternative noch Fonds empfohlen und mir den SPI Fond als Beispiel gezeigt :) Klingt auch interessant. Viel weniger Risiko halt :)


    Muss aber sagen, dass er es ein bisschen übertrieben hat mit den Risiken mit Bezug auf die UBS Aktien. Man kann den Kunden hinweisen, mehrmals. Aber er hats schon fast dramatisiert ^^

    Die wohl bald grösste und beliebteste Exchange mit einer Grosszahl an Coins: Binance (Ref-Link und tut nicht weh :])

    Edited once, last by Saiba ().

  • Naja, so ist er sicherlich abgesichert. Weil der Menschen ansich ist ganz einfach doof und den meisten fehlt jeglicher Menschenverstand: Beispielsweise beim Swissair-Grounding: Dort haben so viele Leute ihre Pensionskassengelder u.ä. verloren und nachher waren die Bankenschuld: "Mein Berater hat mich nicht sauber aufgeklärt, buhu, buhu, buhu". Und ich dachte immer: Los Burschi, hüpf von der Brücke und verschone bitte die Menschheit mit deiner Dummheit. Wer investiert geht ein Risiko ein. Nicht umsonst sagt man, man darf nur Geld investieren, dass man effektiv nicht braucht und wo es, mehr oder weniger, scheissegal ist, wenn man alles verliert. Weil es kann passieren, dass man alles verliert. Bei den Personen war es halt die Pensionskasse, aber wer so doof ist, die PK für Aktien zu brauchen, der ist effektiv selberschuld und wohl sogar zu dumm zum selbstständig scheissen zu gehen. :gap


    Hätte ich mein Fondskonto mit einer hübschen Einlage zum geplanten Zeitpunkt gemacht, hätte ich jetzt aber auch anders in die Röhre gekuckt. Naja, da ich es rausschob, konnte ich jetzt tiptop extremen Gewinn mit Put- und Call-Optionen machen während der ganzen Wirtschaftskrise. Aber grundsätzlich ist investieren immer Risiko. Und auch jetzt waren wieder die Bankangestellten die doofen, weil sie die Kunden angeblich nicht richtig über die Risiken informiert haben. Dashalb sind sie jetzt übersensibel

  • Quote

    Original von Saiba
    Natürlich hatte ich vor in grösserem Volumen zu kaufen. Also etwa 50 - 100 Aktien was also momentan 1000.- bis 2000.- "Einsatz" bedeutet :)


    :totlach tschuldigung :totlach


    1000-2000.- sind beträge die sich NICHT lohnen. Wenn es 50% raufgeht hast du 500-1000.- verdient (50% sind übrigens relativ viel...). Das wäre dann 2 Wochen sparen und du hast keine 2000.- exponiert...


    1000.- investieren ist witzig zum lernen, aber bringen tut es nichts... und wenn du 10 jahre warten musst bis die UBS wieder auf 80, dann würd ich mir also mehr als 7000.- erhoffen, da verdienst du ja mehr wenn du die 1000.- dauernd mit Rubbel-Spielen verspielst (10 jahre lang).


    übrigens: grössere Beträge sind beträge von mind. 500'000.- ;)

  • Ich verliere genau gar nichts wenn ich 2000.- investiere, oder? :)
    Ist nur (gut) angelegtes Geld mit Risiko halt.
    Wenn ich in 5 Jahren dann das Geld verdoppelt habe ist das vielleicht für dich gar nichts aber für mich als Laie Geld, welches ich gut angelegt habe und wo mir die Aktie mehr gegeben hat als das Sparkonto mit ihrem Zins.


    Sorry, wenn ich keine halbe Mio habe oder 250'000 für mein "Erstes Mal" :)


    Es mag sein, dass Du vielleicht ein relative pralles Einkommen hast, aber das ist ja immer noch kein Grund auf die 2000.-- herabzuschauen, die man in 5 Jahren einfach so ohne nichts zu tun erhält.


    natürlich ist das jetzt Spekulation, dass in 5 Jahren der Wert um das doppelte steigt, aber nehmen wirs an. 2000.- sind 2000.-



    Und nur so nebenbei: Wer sagte ich höre bei 2000.- auf? ;) Ich kann in den nächsten Monat ja "locker" noch weitere tausende Franken investieren.

    Die wohl bald grösste und beliebteste Exchange mit einer Grosszahl an Coins: Binance (Ref-Link und tut nicht weh :])

    Edited once, last by Saiba ().

  • Sicher kannst du die 2000 CHF verlieren. Das ist das Risiko, wenn man Investiert. Denn, wenn du die Aktie bei CHF 15 kaufst, nehmen wir mal an 100 Stück, also für 1500 CHF und die Aktie fählt auf CHF 5 runter, dann hast du 10 CHF verloren, also 1000 CHF auf die 100 Aktien. Eben, stell dir vor, jemand hat kurz vor der Krise, als die Aktien auf CHF 85 waren, noch 100 Aktien gekauft für 8500 CHF. Auf wieviel sind sie aktuell? Auf 19 CHF?? Also hat diese Person 6600 CHF verloren.


    @ Xoood: Was ist das denn für eine selten dämliche Aussage?? Zeige mir mal eine Bank, wo du in 7 Jahren soviel Zins bekommst, dass aus 1500 CHF 3000 CHF werden?? Wenn ich rechne, dass ein Sparkonto etwa 0.375% Zins auszahlt, dann werden aus 1500 CHF in 7 Jahren gerade mal 1539.80 auf dem Konto, mit Zins und Zinseszins, da . Also, jetzt sag mir mal, was daran schlecht sein sollte, aus 1500 CHF innert 7 Jahren 3000 CHF zu machen??


    Logisch, es ist nicht die grösste Summe, aber für den Anfang reicht das tiptop. Es ist auch noch ein Betrag, den man verkraften kann, wenn man absolut verkackt.

  • Sneakbite,


    1) sagte ich nicht sparbüchlein sondern die Rubbel-Lose vom Kiosk ;)
    2) Post Finance hat 1.5%
    3) Sage ich nicht dass man das vergleichen muss, ich sage mir einfach 2000.- 7 Jahre lang exponiert zu haben wenn ich auch einfach 1 monat länger sparen kann geht die rechnung nicht auf ;)


    du vergisst übrigens noch die courtagen, aber die sind nur ein Detail.


    Fakt ist: Wenn du 1000er Stückli investierst, dann ist das ideal für die Banken weil die so relativ gut mit Courtagen verdienen ;)



    #Edit,
    ist wohl vorhin nicht zur geltung gekommen. die 1000er investitionen sind gutes lerngeld, aber reicht wird man damit nicht ;) aber zum einsteigen ok dann geht nicht viel verloren ;)


    übrigens: Dies ist einer der Gründe warum die Aktien im moment relativ rasant steigen, weil sehr viele kleine kommen und zusammen den kurs in die höhe treiben. Wie es Kostolany nun sagen würde, sind jetzt so so genannt "Zittrigen" am Werk ;)