Plex Server für maximal 30 User

  • Bei mir rödelt ein HP Proliant Microserver Gen8 mit einem Xeon E3-1270 V2 @ 3.50GHz mit 16 GB RAM. Für HW transcoding ist eine zusätzliche Quadro P400 drin (mod Treiber mit Unlock für mehr als 2 parallele Transcode). Als Datengrab dient ein Synology DS414 mit 4x 8TB.


    10-12 Streams (davon 3-4 Transcode) können gut getragen werden.


    Neben Plex läuft jDownloader, tautulli, Ombi und PRTG.

  • Die Dinge habe sich etwas geändert.

    Ich konnte für 200.- eine gebrauchte PNY Quadro P4000 kaufen, nun wird mein Server via GPU Hardware Transcoding alles machen, und meine maximale User Anzahl steigt von 30 auf 50 User.


    So würde das neue Setup aussehen:

    • CPU = AMD Ryzen 3600 (19`943 PassMark Punkte) für 229.- bei Digitec
    • Mainboard = AsRock B450 Gaming K4 (AM4, AMD B450, ATX) für 86.- CHF bei Digitec
    • RAM = HyperX Fury (4x, 16GB, DDR4-2666, DIMM 288) Für 294.- CHF bei Digitec
    • Grafikkarte für Transcoding = PNY Quadro P4000 (8GB, Professional) = für 200.- CHF via Ricardo.ch
    • Boot HDD = Samsung 970 EVO Plus (250GB, M.2 2280) für 87.- CHF bei Digitec
    • Storage = 8* 10TB von Seagate IronWolf (10TB, 3.5", NAS) für 1800.- CHF via Ricardo.ch
    • Raid Controller = Adaptec RAID Controller 81605Z V2: PCI-Ex8, für 64.- CHF via Ricardo.ch
    • Case = Supermicro SC747TG-R1400B-SQ, für 162.- CHF via Ricardo.ch
    • Total = ca. 2900.- CHF Anschaffungskosten.
  • Kann mir jemand erklären auf was ich achten soll bezüglich des Netzwerks?

    Ich habe am Mainboard einen RJ45 Anschluss mit 1 Gbit/s. Und das Internet wird wohl ein Swisscom oder Salt 1 Gbit/s sein.

    Wie viel Traffic kann ich damit real erreichen?

    Ich würde gerne herausfinden ob ich mit 50 Usern die gleichzeitig streamen würden (50 mal 1080p movie in direct play) einen Flaschenhals mit einem 1Gbit/s Netzwerk haben würde.

  • Bei Salt Fiber wird die Bandbreite auf bis zu 64 Haushalte aufgeteilt. Je nach Auslastung der Faser somit suboptimal, da nur 150Mbit/s symmetrisch garantiert sind. Schau mal bei Init7 vorbei, die haben ein gutes 1Gbit/s Angebot. Damit kannst du theoretisch 125 MB/s up- oder downstreamen, was für 50 Clients locker reichen sollte bei gängigen FHD x264 Files. Bei den Netzwerkkabeln darauf achten, dass du Kat. 6 einkaufst. Kat. 5 bringt nur Fast Ethernet hin (100Mbit/s).

  • Sogar wenn alle 64 Haushalte 4 gleichzeitige Netflix Streams mit HDR 4k (~25 MBps) streamen bleiben immer noch 3.5GBit übrig bei Salt Fiber.

    Denke nicht das du davon etwas merkst.

    Hier kann das Peering mit anderen Providern eher das Problem sein (manche Provider haben nur xfach 1GBit oder 10Gbit Peerings).

  • wenn ich den Server aber in ein Datacenter stecken würde, könnte ich dort auch einfach einen zweiten 1Gbit/s Anschluss beantragen und die eine Netzwerk-Brücke erstellen. Wäre das eine realistische Notfall Lösung?

  • Die 64 User auf 10GBit sind ja nur ein Problem, wenn alle 64 User gleichzeitig etwas runter/hochladen. Was extrem unwahrscheinlich ist. Ein Kollege erreicht bei Usenet rund 6 - 8 GBit/s. Fürs streaming macht dies sicher Sinn, zum reinen runterladen eher nicht. Ob jetzt ein 10 GByte Film in 10s oder 100s unten ist spielt nicht wirklich eine Rolle. Mit 10GBit/s hat man eine 10 TByte Platte rein theoretisch in weniger als 2.5h voll...

    Bei mir dauert das entpacken (trotz SSDs, aber nicht nvme) länger als das runterladen mit 1GBit.

    [Backup Server] Intel i5 3470 (4x3.2GHz), 8GB, 120GB SSD, ~50TB, Lian-Li D8000
    [24/7 Server] Xeon W3670 (6x3.2GHz), 18GB, 2.4TB SSD, 13TB HDDs
    [Gaming 1] Xeon E5-1620 v3, 16GB, 2.75 TB SSD, Geforce 1070 8GB, 27" Acer Predator + 22"
    [Gaming 2] Medion Erazer X7841 Laptop, i7 6700HQ, 16GB, 620 GB SSD, Geforce 970M 3GB, 17.3" FHD

    [Büro] HP Probook, i7-4702QM, 8GB, 250GB SSD

    [Oldschool] Asus P2B-B, 466MHz Celeron, 0.5GB SDRAM, geForce 2, 606 GB

    Edited 2 times, last by Tobi_Wan ().

  • wenn ich den Server aber in ein Datacenter stecken würde, könnte ich dort auch einfach einen zweiten 1Gbit/s Anschluss beantragen und die eine Netzwerk-Brücke erstellen. Wäre das eine realistische Notfall Lösung?

    Nein, das geht nicht so einfach.

    2 Gbit Anschlüsse ergeben nicht magischerweise 2Gbit. Die Hardware wo dein Server angeschlossen wird muss auch mehr als 1Gbit Durchsatz beherrschen und eben solche Netzwerkbündelung können. Und auch dann muss das erst konfiguriert werden. Sprich das müsstest du mit dem Anbieter abklären.

  • Kann mir jemand Tipps geben bezüglich Hardware Raid und Software Raid

    Ich habe mir einen sehr günstigen Raid Controller gegönnt. (Adaptec RAID Controller 81605Z V2: PCI-Ex8)

    Ich möchte bei meinem Plex Media Server UnRaid als Betriebssystem installieren, und da stellt sich bei mir die Frage soll ich auf die Software Funktion vom OS zurückgreifen oder alles via Raid 5 mit dem Hardware Raid Controller machen?

    Ziel ist es die 8 Stück à 10 TB Festplatten so gut wie Möglich auszunutzen. Mit einem Raid 5 hätte ich 70TB zur Benutzung und 10 TB als Redundanz.

    Alle 8 Stück der HDD sind vom gleichen Hersteller, und gleichem Model. Klar ich könnte unter diesen Gegebenheiten auch FreeNAS benutzten als OS, aber das schient mir nicht so benutzerfreundlich zu sein wie UnRaid.


    Da ich mich kaum mit Raid auskenne, stellt sich bei mir die Frage was einfacher zu verwalten ist bei Ausfällen.

    Wie genau läuft das, sollte mir eine Festplatte abschmieren?

  • Wenns ein billiger Controller ohne Cache und CPU ist, dann ist es eh kein Hardware RAID, sprich er macht alles via Treiber. Performancetechnisch also gleichauf mit einem Softwareraid. Deiner hat aber CPU und Cache, dann würde ichs schon via Hardware machen. Fraglich ob dein BS Treiber für den Controller mitbringt.


    Raid 5 ist bei solch grossen Festplatten nicht ratsam, da die Wahrscheinlichkeit bei einem Recovery einer defekten Festplatte sehr hoch ist das gleich noch eine zweite flöten geht. Raid 6 wäre hier ratsamer, damit würdest du aber in deiner Config 20TB "verlieren".

  • @*Dj-Ad`m*

    Hast alles rausgefunden - Ich sah das Thema leider erst jetzt. Ich betreibe selber einen Plex Server mit mehreren User.

    Nvidea Grafikkarte ausser Tesla sind nicht so super, da man nur 4 Transcodes gleichzeitig machen kann.


    Mein Plex Server ist ein Z800 Workstation mit 2 Xeon CPUs (E5630) und einer AMD RX570 Grafikkarte.

    Mehr Infos, wenn es Dich wunder nimmt würde ich Dir lieber Privat geben, wenn Du es wissen möchtest.



    LG Alex

    Wenn "Server" eine Religion ist, habe ich die passende Kathedrale dazu!
    --
    WebHosting - Server Housing - vServer -Online Backup - Antispam
    Attraktives Partnerprogramm für jeden.
    Mehr infos unter www.fsit.com oder via PN. Für Tweaker-Rabatt ist eine Nachfrage via PN sinnvoll.
    Noch 148'713 Mails checken um die Welt zu retten ??? Mit dem FSIT Spamfilter wäre die Welt mit nur 3'269 Mails gerettet.


    Wir freuen uns auch über ein Facebook Like ;)


    Ein Spermium enthält 750 MB an DNA-Daten. Das macht pro Ejakulation ca. 164,8 Mio. GB an Daten und entspricht rund 270 Mio. GBit/Sek. Bandbreite.