Posts by Marchi

    Ich habe bisher meine Domains und den Webspace beim gleichen Anbieter.


    Jetzt würde ich gerne folgendes machen:

    - Domain bei CH-Anbieter registrieren (z.b Hostpoint) aber dann Webspace bei einem deutschen Anbieter "kaufen".


    Geht das so einfach, dass ich dann beim CH-Anbieter die Jahresgebühr für die Domain zahle und bei D-Anbieter das Hostingpaket? Oder muss ich für die Konfiguration/Weiterleitung der Domain beim CH-Anbieter auch etwas zahlen?

    Dieser Text erklärt die Sachlage meiner Meinung nach eindeutig:


    Ein funktionierender Product Key ist nicht gleichbedeutend mit einer gültigen Lizenz. Die Produktschlüssel dienen lediglich dazu, dass ein lizenzierter Nutzer das Computerprogramm installieren und aktivieren kann. Laut Microsoft kann ein solcher Produktschlüssel dazu führen, dass ein Programm technisch funktioniert – auch wenn keine Lizenz vorliegt. Der Anwender ist ohne Lizenz zur Nutzung nicht berechtigt. Von einem Schlüssel kann man allerdings auch nicht auf eine Lizenz schließen.

    Ich hatte gerade eine Diskussion mit Bekannten und da ging es darum, wer im Betreibungsverfahren der Vertreter des Gläubigers sein darf.


    Folgendes habe ich im Internet dazugefunden:


    Die gewerbsmässige Gläubigervertretung von Dritten vor den Betreibungs- und Konkursämtern sowie den damit zusammenhängenden Gerichtsverfahren ist in der Schweiz nach geltendem Recht eingeschränkt, denn die Kantone können die entsprechenden Voraussetzungen festlegen. Diese kantonale Kompetenz fällt per 01. Januar 2018 dahin. Danach gilt, dass sämtliche handlungsfähigen Personen als Parteivertreter im Zwangsvollstreckungsverfahren tätig sein können. Dazu zählen ebenfalls die juristischen Personen wie bspw. Inkassobüros oder Rechtsschutzversicherungen.


    Muss der Vertreter seinen Sitz bzw. Wohnort in der Schweiz haben?
    Ich sag mal Ja.

    Verkaufe Mining Rig bestehend aus folgenden Komponenten:


    2x Sapphire RX 570 Nitro+ 8GB
    4x Sapphire RX 580 Nitro+ 8GB
    2x XFX RX 580 GTS Core 8GB
    2x LC-Power LC8750III V2.3 Prophecy 3 - 750W
    1x Asrock H110 Pro BTC+
    1x Intel G4400
    1x 4 GB DDR4 PC4-17000
    1x 128GB SSD
    8x PCI-Ex Riser
    1x Dual PSU Adapter
    1x Rig aus Holz


    Preisvorstellung: 2800 CHF


    Habe damit Ethereum gemint, bringt ca. 225 MH/s


    Komponenten wurden bei Brack, Microspot und Mediamarkt gekauft (ab Ende November 2017 ). Rechnungskopien lege ich bei. Ebenso liefere ich sämtliche Schachteln und Verpackungen/Zubehör mit.




    Vergrössern




    Vergrössern




    Vergrössern

    Die 10 GBit teilen sich aber im schlechtesten Fall 64 Leute, das wären dann nur noch 156 MBit pro Kopf.


    Ich habe am Freitag mal meinen bestehenden Provider auf das Angebot angesprochen:


    Er hat mir angeboten (habe schon Glasfaser):


    200 MBit
    Telefonanschluss / eine Nummer
    2x TV Box


    für 50 CHF monatlich



    Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich noch wechseln soll da:


    - 200 MBit reichen mir locker
    - 33 Monate Bindung bei Salt, bzw. die Gebühr von 198 CHF wenn im ersten Monat gekündigt wird, danach 6 CHF pro Monat weniger
    - der Kundenservice bei Salt äusserst bescheiden ist


    - und SALT die bestehenden Natelkunden verarscht. Bisher kamen immer regelmässig die Natelaboangebote mit 50% Rabatt, seit Fiber draussen ist gelten die 50% nur noch für Neukunden.


    Wie gut ist das Salt TV wirklich, viel gibts darüber ja noch nicht im Netz zu lesen?


    Als das Angebot raus kam, wollte ich wechseln, war im Shop vor Ort, Bestellung nicht möglich, da sie ID bzw. Pass zu Identifikation brauchen, Führerschein hat nicht gereicht. Obwohl ich bestehender Kunde bin.