Posts by kingalive

    Der Defender erkennt beim ausführen normaler Software schon mal einen Schädling wo keiner ist.
    Daher hat er im den letzten AVTest bei der Benutzung auch Abwertungen zu erleiden.
    Auch die Verlangsamung bei der Installation von Standardsoftware ist relativ heftig im Vergleich.
    Dafür ist er beim Websiten Aufruf und Download schnell.


    Aber klar die Schutzwirkung ist auf einem Level.

    Ich habe selber eine, aber ob ich ein Game von meiner ollen Sandforce 2 SSD Corsair Force GT oder der PCIe PM961 starte merkt man so gut wie nicht.
    Auch bei einem grossen Adobe Project merkt man 1 Sekunde mehr oder weniger nicht, wenn
    er am Ende 4-5 Minuten dran rum rechnet.


    Selbst von der steinzeit Samsung PM800ern mit 128GB (2009/10) ist der Unterschied lächerlich.
    Die hab ich noch zum Spass und zum Vergleich im System.

    Ich bleibe bei läppisch.


    Ob ich im beim Anwendungsstart mit der Schnellsten PCIe SSD 6,4 Sekunden warte und
    mit der SATA Variante 6,9 spielt keinen Tango.
    Genauso bei der Installation 5,5 zu 6 Sekunden.


    Beim Entpacken grosser Images ist es am ehesten noch zu merken.
    Aber wenn es bei einem kompletten Windows Image 7 zu 15 Sekunden sind, geht das wieder unter WAYNE:
    https://www.computerbase.de/20…/3/#diagramm-installation



    Auch beim Laden von Programmen oder Games, mal ne halbe Sekunde oder Sekunde mehr oder weniger macht den Kohl nicht fett:


    http://www.tomshardware.com/re…d-review-nand,5390-2.html
    http://www.tomshardware.com/re…-980-nvme-ssd,5323-2.html

    Passwörter in der Cloud sind keine gute Idee, auch wenn sich das praktisch anhört.


    Da würd ich mir eher sowas wie KeePass Droid anschauen, das Handy hast eh dabei.

    Ja ich kaufe auch noch HD.
    So ne 2-3TB Disk mit 7200 U/min für 60-90 Stutz ist halt schon nett.
    Auch für die NAS ist es was Feines. Selbst wenn da mal eine verreckt geht es halt unter WAYNE?


    Was die NVM SSD angeht. Habt ihr mal Vergleiche der RL Performance gesehen?
    Selbst im Vergleich zu ner uralt SSD ist der Gewinn läppisch.
    Gewaltige Durchsatzraten auf dem Papier starten die Programme eben nicht schneller oder verringern die Ladezeiten der Games nicht automatisch.
    Und solange man nicht von M.2 auf M.2 kopieren kann, bringt das alles einen Schei**.


    Ich habe mir kürzlich ein Video im Youtube zum Bau eines 15T$ Videoschnitt PC angesehen wo sie ne Sata SSD mit der NVM 960Pro M.2 verglichen haben.
    Dabei wurde ein Video in eine absolut perverses Apfelformat mit unrealistisch überzogener Bitrate von der SATA wie auch M.2 abgespielt.
    Der Unterschied war komplett lächerlich, obwohls der Streamer gefeiert hat wie die neue Gottheit. :totlach

    Das ist eine Minermythos.
    Ich weiss dass viele ihre Karten nicht auf voller Leistung betreiben.


    Aber Karten, also Konsumerprodukte, die normalerweise 4-8h am Tag laufen (auch vielfach im Idle) und auch dafür gemacht sind
    und plötzlich sollen sie mit 60-90% Last 24/7 laufen und das soll sie weniger belasten?
    Minermärchen....


    Schon alleine die Lüfter und die Spannungswandler werden so viel stärker belastet.


    Und natürlich sieht der Hersteller wie lange der Chip lief und ich wette es ist auch relativ einfach feststellbar was lief.
    Ich hab schon gelesen, dass die Garantie wegen Minig abgelehnt wurde, weil plötzlich die Defektrate bei gewissen Modellen explodiert ist.

    Quote

    Original von Inosin



    Dann gehts halt länger, aber solange der Wert die Stromkosten übersteigt, kannst du Geld drucken.


    Nee wenn dir eine der GPU wegen 24/7 eingeht und der Hersteller
    sagt, du hast gemined, du kriegst keine Garantie.


    Dann hast einfach Pech gehabt.


    Und wegen GPU später verkaufen.
    Wer mit Hirn kauft denn seit Mining noch
    gebrauchte GPU? Dass eine Miningschlampe
    noch lange macht, würde ich nicht drauf wetten.

    Ja das hätte ich für den Mora auch so gemacht.
    Allerdings wie gesagt den 360er Radi irgendwie ans Gehäuse geflanscht.
    Dann kann man das Ding in einem Stück transportieren.

    Die ganze Hardware ist auch etwas zu übertrieben für ein mITX Gehäuse.
    Ohne Wakü ist das nicht zu kühlen und schon gar nicht leise.


    Aber klar für ne Lan nicht schlecht.
    Wobei ich würd die Wakü irgendwie ans Gehäuse montieren.
    Sonst wird das wohl etwas umständlich zu transportieren sein.

    Ist zwar ein lustiges Projekt, aber da 90% der Kühlung eh ausserhalb des Gehäuses steht
    hätte man das ganze auch schicker in einen normalen Midi Tower verbauen können.
    Mit viel besseren Möglichkeiten für die Lüftung.


    Kann das Ganze so nicht nachvollziehen.

    Im Normalfall schaut man mit wieviel Spannung ein gewisser
    Takt stabil läuft. Wenn nicht, muss man etwas Spannung nachregeln oder den Takt minimal senken.
    Wenig Spannung ist aber der Schlüssel, denn der Verbrauch und damit der kühlungs Aufwand steigen exponentiell mit der Spannung.
    Mit dem Takt steigt der Verbrauch nur linear.



    Das ist z.B. so ein Resultat:


    CPU Name (i7 2600k)
    Motherboard (Asus WS Revolution)
    Frequency (See below)
    Voltage (See below)
    Cooler - Thermalright Silver Arrow



    Speed - Core 1 - Core 2 - Core 3 - C0re 4 - Voltage Range - LLC
    (All temps under Prime 95 Small FFt's)


    Stock 51,53, 53, 51 (1.224) LLC = Auto
    4.0 Ghz 52, 54, 55, 52 (1.016-1.024) LLC = Auto
    4.2 GHz 54, 56, 57, 55 (1.256 - 1.264) LLC = Auto
    4.4 Ghz 56, 60, 60, 67 (1.280 - 1.288) LLC = Auto
    4.6 Ghz 62, 66, 68, 65 (1.360 - 1.368) LLC = High
    4.8 Ghz 71, 77, 79, 72(1.408 - 1.416) LLC = Ultra High (HT On)
    4.8 Ghz 65, 69, 71, 65(1.408 - 1.416) LLC = Ultra High (HT Off)



    Wenn man Glück hat, braucht das Teil sehr wenig Spannung für hohen Takt.




    Und was PUBG angeht Epic überarbeitet die Unreal 4 Engine gerade für ihr Battle Royal Fortnite und damit in Richtung massive Multiplayer. Diese Optimierungen an der Engine kann man dann leicht in PUBG integrieren. Ich gehe also davon aus, dass es sich bessern wird.

    Das Ding ist, du bist bei Prozesseor und GPU noch sehr gut dabei.
    Wenns 16GB Ram gäbe sogar auch dort stark.
    Falls du nicht vor hast höhere Auflösung zu fahren kann dein Setup sehr viele Games auf sehr hohen Settings fahren.


    Falls du nur PuBG spielst und extra Geld augeben willst für momentan 140 FPS max und um die, je nach Dorf und beteiligte im Gefecht, dann doch nur 50-60 Frames min hast, auf Ultra versteht sich,


    Dann musst halt Geld ausgeben. Grad wo Ram, SSD und GPU momentan extra teuer sind würd ich das aber nicht.
    Vor allem wenn grad die neue Fertigung mit mehr Kernen nicht zu weit weg ist und die Z270 aka Z370 Umlabelaktion eh ne tolle Verarsche ist wo der Topchipsatz in die Aufrüstfalle läuft.


    Das Game muss einfach noch besser optimierrt werden nach und im Betastadium, denn läuft das von allein. Und das fast kostenlos.
    Wenn ich mir die Optik mit dem Ressourcenverbrauch anschaue, ist ein Doom oder Wolfenstein ne andre Welt und läuft dann noch viel flüssiger. Da muss no wat komme...



    Aber was Anderes du übertaktest mit einem Autotool?
    Oder eine Bios Voreinstellung? Auto Voreinstellung?
    Mit manuellem OC könntest du halt vielleicht die Spannung auf
    z.B. 1. 35 VCore setzen und probieren ob er Primestable auf den 4,4 Ghz läuft. Das kommt der Temperatur, Kühlung und Lebensdazer entgegen.


    Was den Kühler angeht:
    https://www.digitec.ch/de/s1/p…hler-635284?tagIds=76-526


    https://www.digitec.ch/de/s1/p…ler-2728981?tagIds=76-526


    https://www.digitec.ch/de/s1/p…hler-454800?tagIds=76-526


    Sind alle leise und stark.



    Dann Netzteil, sowohl neue CPU wie auch die 1080 Ti und das
    Mainboard brauchen weniger als dein aktuelles. 550W reichen selbst mit OC gut aus. Das Laufwerk mehr spielt keinen Tango, das sind 20W mehr als mechanische Platte und 5-9W als SSD.


    Gold zertifiziert also sehr effizient, teilweise Cable Management, Kabel sind lang genug,
    super leiser Lüfter und klasse Lüfterkurve, bezahlbar, zuverlässig.
    https://www.digitec.ch/de/s1/p…eil-2402281?tagIds=76-524


    Wenn mehr Reserve haben willst, nimmst die 650W Variante, kost fast gleich viel.
    https://www.digitec.ch/de/s1/p…eil-2402441?tagIds=76-524

    Auf den i7 8700k würd ich verzichten, denn die 8 Kerner in 10NM
    kommen wohl schon 2H 18 auf die Mainstremplattform (Cannon Lake) auch bei Intel. Davon ab ist Z370 jetzt schon dead end. Der richtige Coffe Lake Chipsatz Z390 kommt erst im Februar und evtl bis Cannon Lake gleich noch einer.


    Ausserdem bringt AMD den Ryzen Refresh schon richtung März-April.


    Dann wenn du unbedingt Wakü willst ok, sonst tuts auch locker
    ein potenter Luftkühler für 40-60 Stutz. Die sind auch sehr leise.


    Dann 750W brauchst nicht, 550W reichen leicht.
    Da wüsst ich auch eins mit top P/L in super leise.



    Was den Chipset Driver angeht, hatte schon auf vielen Rechnern Performance Probleme ohne den passenden Chipset Drivern.


    Es kann aber genausogut am DC gelegen haben, wie gesagt Bandbreite gut im CPU Limit und das
    gibts in diesem Game oft.


    Dann noch, brauchst du so viel Spannung für die 4.4Ghz?


    Weil da gibts so ein olles Zitat zu Sandy OC.
    Welches man beachten sollte.


    personally i draw the line at 1.4 Vcore as long as the temps are under 70 degrees.


    Also bin ich nicht sicher ob da der Kleinere Ben Navis reicht.
    Deine Teps sind schon recht hoch.
    Und wie stets um deine Gehäuse Belüftung?