3D Kino erfahrungs-thread

  • Ich muss erlich sagen, halte nicht viel von der 3D Technologie. War am Samstag mit der Freundlin Ice Age in 3D schauen. Am Schluss fragt sie mich Tod ernst "kommt das 3D noch?"


    Ich hatte nach ca 100min Film Kopfschmerzen vom ewigen geflackere der Brille, und konnte mich kaum auf den Film konsentieren. Zudem bringt die Brille eine so extreme Helligkeitseinbusse, das es meiner meinung nach kein Genuss mehr ist.


    Zu allem übel bin ich noch Brillenträger auf Distanz, daher noch unbequemer ein solch Blinke ding auf der Nase zu tragen.


    Ich kann von 3D also nur abraten.

    There are only 10 types of people in the world - those who understand binary, and those who don't.

  • In welchem Kino warst du?
    Das einzige Qualitäts 3D-Kino is imho nur das iMax...
    War da und es war eigentlich recht gut...

  • Habe im Pathé Dietlikon auch Ice Age 3D gesehen und war eigentlich positiv überascht. Die Effekte sind klein aber fein, wirklich aufgefallen ist es mir nur 2x als das Bild wirklich hervorgehoben wurde. Ansonsten waren es nicht wirklich markante Unterschiede zum normalen "2D" Betrieb.

    Viele viele bunte Smarties

  • war gestern Ice Age schauen im Pathé Westside! Es gab mehr aöls nur 2x den 3D Effekt und ich muss sgane es war der Hammer, manche Szenen bekommen eine ganz neue Bedeutung so! Verfolgungsjagden sind ganz speziell! Aber meine Freundin als Brillenträgerin hatte etwas mühe.

    Also ich glaube nicht das ich mit meinem PC protzen muss!!

  • genau so ging es mir auch mit der Brille.
    Ich war im Kino Kloten.

    There are only 10 types of people in the world - those who understand binary, and those who don't.

  • Habt ihr eine Brille getragen oder Kontaktlinsen?


    Wie sind die Erfahrungen mit Kontaktlinsen?

    Lieber keine Signatur, als irgendein Mist

  • Quote

    Original von hauri
    genau so ging es mir auch mit der Brille.
    Ich war im Kino Kloten.


    was denn für geflimmer? benutzt das Kino dort etwa Shutter brillen?
    Das ist natürlich ganz schlecht. Denn die anderen Brillen funktionieren mit Polarisiertem Licht und da sollte eigentlich garnichts flackern. Sie sind zudem leichter und man kann sie auch über die eigene Brille tragen.

    I survived RS.COM downtime 01/2008, and all I got was this lousy Signature

    Edited once, last by solae ().

  • In gewissen Kinos werden Shutterbrillen benutzt, wie auch im Westside.
    Ich fand das geflimmer nur in schnellen bewegenden Szenen störend.
    Die Shutterbrillen sind aber auch so gross dass man die ohne Probleme über die Brille anziehen kann (haben +- die selbe Form wie die polarisierten)


    Der Vorteil ist halt dass nur ein Beamer benötigt wird.

  • whaat? die brauchen noch Shutterbrillen? Pff das ist ja uuuralte Technik.


    Also wenn 3D dann nur mit Pol-Brillen, alles andere ist ja der reinste Tod für das Auge/Gehirn...

  • Also ich empfand es als extrem unangenehm! Ja es waren Shuterbrillen. Kann auch sein, da ich nicht 100% synchron sehe, das die Effekte nicht sichtbar sind dadurch.

    There are only 10 types of people in the world - those who understand binary, and those who don't.

  • Quote

    Original von hauri
    Also ich empfand es als extrem unangenehm! Ja es waren Shuterbrillen. Kann auch sein, da ich nicht 100% synchron sehe, das die Effekte nicht sichtbar sind dadurch.


    Hmm ich denke zwar das müste dann so extrem sein, dass du selber in normalen Situationen probleme hast.

    I survived RS.COM downtime 01/2008, and all I got was this lousy Signature

    Edited once, last by solae ().

  • Quote

    Original von Schnitzel
    whaat? die brauchen noch Shutterbrillen? Pff das ist ja uuuralte Technik.


    In Kinos ist das ganz neu.
    Da werden digitale Projektoren benötigt, um genau zu wissen welches Frame gerade ist.
    Diese Daten werden dann mit Infrarot an die Leinwand projeziert und von den Brillen aufgenommen, die dann das entsprechende Auge abdimmen.


    Bis vor 2-3 Jahren waren ja noch analoge Projektoren gängig, da funktioniert das nicht.


    Der Vorteil ist dass der Kino seinen "richtigen" Kinoprojektor benutzen kann und nicht 2 mit entsprechenden Polarisationsfiltern braucht.


    Es müsste nur noch ein paar FPS schneller sein und dann wäre perfekt. Aber so kann man es halt leicht flimmern sehen.

  • nunja also shuterbrillen ist eigentlich ja wirklich ein alter standard.


    Bei der Polarisationstechnik würde es 2 beamer brauche ja, aber ist eben irgendwie nicht genau das, was kitag einsetzt. denn dort braucht es weiterhin nur 1 Beamer welcher aufgerüstet werden kann.


    Man braucht allerdings eine Spezielle leinwand, dafür sind die Brillen dan n in der Produktion vielleicht 10-20 Rappen.


    Ist warscheinlich auf dauer billiger und bestimmt angenehmer für den Kunden

    I survived RS.COM downtime 01/2008, and all I got was this lousy Signature

    Edited 2 times, last by solae ().

  • ich sah iceage3 im abaton und fand die quali super
    dort haben sie aber glaub auch das ganze mit Polarisationsfilterbrillen (ist von reald.com)
    die brille hat auch gut über meine brille gepasst. da die ziemlich leicht ist, ist das ganze auch recht bequem.


    die 3d effekte sah man an vielen stellen im film
    irritierend waren gewisse kameraeinstellungen. bei fast allen szenen in denen die kamera weiter weg war, sahen die mammuts und co sehr klein aus. irgendwie wurden dort die falschen einstellungen gewählt. in den vorherigen teilen in 2d hatte ich auf jedenfall diesen eindruck nie

  • Also ich war vor einigen Jahren mal in Frankreich in einem 3D Kino und dort wurden auch die Shutterbrillen benutzt. Da hat jede Brille einen Infrarotempfänger welcher der Brille sagt welche Seite nun angezeigt werden soll. Und dort wurden noch sicher keine digitalen Projektoren benutzt.


    Die Kinos sollten also, wenn sie 3D schon so pushen wollen auf die neue Polarisationstechnik setzen. Denn wenn es jetzt schon so gross angeboten wird und es dann schlecht umgesetzt wird, wollen die Leute kein 3D mehr sehen. Aber leider geht es halt wie so vielerorts nur ums Geld.....


    Aber sehe ich das richtig, es ist nicht alles 3D? Denn so wie es angepriesen wird ist das ja so...


    Dann können wir nur noch auf den ersten Non-Zeichentrick 3D Film hoffen, weiss gerade nicht wie er heisst, aber der soll ja vollständig in 3D gedreht worden sein.

  • dann muss man einfach schauen in welche 3d kinos man geht. am besten wäre hier, wenn bei cineman direkt die 3d-technik dabei stehen würde

  • ich war gestern im maxx in emmenbrücke. hatte keine grossen Erwartungen an den Film und die Efekkte. hat mich aber alles in allem überzeugt. Fand die Effekte etc. noch cool.

  • Also ich habe IceAge 3D auch im Westside gesehen mit den Shutterbrillen, fand ich eigentlich nur mühsam.


    Die Brille ist schwer, war ziemlich verschmiert und in den Szenen wo das 3D so richtig zur geltung kam (Verfolgung usw.) filmmerte das ganze ziemlich stark. Also 2D hätte für mich auch gereicht.
    Ich wusste gar nicht das andere Kinos 3D mit den polarisierten Brillen zeigen, das hat mir damals im Europapark nämlich viel besser gefallen. Dachte das ist nur im i-Max usw. möglich :)

    Signatur sein ist doof, ich will ein Avatar werden, wenn ich gross bin!

  • saudoof wenn man nur ein-äugig sieht und sich dann ein Film mit diesen Brillen anschauen sollte... ;) Hatte ich mal in Berlin und erstens sah ich gar nichts und zweitens wurde mir kotzübel weil ich ja nur das "rechte" bild sah.


    |---> it MUST be a spoon! <---|


      

  • Ein-äugig kannst du ja eh nicht 3D sehen...
    Ich war gestern im Pathé Westside und hab mir Ice Age in 3D angesehen.
    Der ganze Film ist 3D gerendert und das ziemlich genial, die Probleme waren: Shutterbrille zu weit von den Augen entfernt wegen meiner Brille --> Nicht die ganze Leinwand im Blickfeld, könnte aber auch daran liegen das ich in der 2. Reihe sass.


    Die Brille war total verschmiert --> für die 4.- Aufpreis könnten die ruhig nach jeder Aufführung die Brillen putzen. Der Gipfel war der Hinweis vor dem Film man solle die Brille für beste Ergebnisse reinigen, da hat der ganze Saal gelacht. Die Gläser sind recht im Rahmen versenkt und man konnte den Schmutz deswegen nicht mit dem T-Shirt über das Glas hinaus schieben.


    Bei schneller Verfolgungsjagden sah man das Flimmern, ich glaube aber eher, dass das Renderfehler waren, da dann das Bild vorwärts und rückwärts geruckelt hat.


    Werde mir sicher wieder Filme in 3D anschauen, aber dann mit Kontaktlinsen und Brillenputztuch.