Fragen die die Welt bedeuten - Extreme OT

  • Hallo Leute ich wollte mal einen Thread starten in dem man Fragen stellen kann die einem so in den Sinn kommen, abstrakt aus dem Leben heraus.


    1. Frage
    Ist eine Polizeipistole immer geladen? Ich meine befindet sich eine Patrone im Patronenlager? Kennt heir jemand einen, der bei der Polizei ist und das beantworten kann?


    read ya

  • Aus meiner Aktivzeit im Schiesssport, wo ich auf sportlicher Ebene immer wieder mal mit den Gesetzeshütern zusammen kam:


    Ja.


    Die Dienstpistole ist immer geladen, wenn nötig gesichert (für die, die noch mit einer P210 Dienst tun) und schussbereit.

  • Ich kenne zwar niemanden bei der Polizei, aber ich vermute mal, das die Knarre durchgeladen ist, aber gesichert. Im Ernstfall wär der polizist ja voll verarscht, wenn er plötzlich ballern muss, aber zuerst die Pistole laden muss.


    EDIT:


    hmm, war wieder jemand schneller.

  • antwort auf deine frage:
    nein, eine polizeipistole ist nie durchgeladen, d.h. sie hat ein volles magazin drinn aber es befindet sich keine patrone im lauf und das aus sicherheitsgründen.


    hier meine frage:


    kann man sich mehr als zwei mal halbtot lachen? (nichts besonders bewegendes aber philosophisch ist es schon)

    E8400 "Wolfdale" @3 GHz @ 1.2V, Asus P5E , OCZ DDR2 800 4x1Gb, HIS HD3870 512Mb, 2 x 320 Gb Samsung, Audigy 2, DELL 24" WFP (Full HD 1920x1200)

  • Von der Logik her nicht. Denn: Zwei mal halbtot sein ergibt ja einen ganzen Tod. ;-) Aber da gibt es viele Sachen wie z.Bsp. mein Glas war voller als deins, ein Glas ist voll oder nicht voll, etwas dazwischen gibts ned. ;-)

  • Ja, denn durch die Veränderung die mit dem Halbtot Lachen einhergeht, werden die verbliebenen 50% Lebensenergie zur neuen vollen Lebenskraft usw. usf.

  • kNt
    stimmt aber man darf sich in dem fall nicht gleich nach dem ersten mal ein zweites mal halbtot lachen da sonst erst wieder 51% der lebenskraft hergestellt wäre. ein drittes mal unmittelbar nach dem zweiten mal hätte fatale folgen! 8o:D

    E8400 "Wolfdale" @3 GHz @ 1.2V, Asus P5E , OCZ DDR2 800 4x1Gb, HIS HD3870 512Mb, 2 x 320 Gb Samsung, Audigy 2, DELL 24" WFP (Full HD 1920x1200)

  • naja, nach dem 1. mal halb tot lachen steht die lebensenergie auf 50% ( was dann jedoch wieder 100% entspricht .. ausser man regeneriert sich wieder zu jetztigen 100% :D ). beim 2. mal wieder auf 50%, was vor beginn des 1. mal halbtotlachen eine lebensenergie von 25% entsprechen würde ... dann beim driten mal auf 12.5% runter ... etc ... :lool

  • Ich war vor 2 Wochen bei der Kantonspolizei Aarau und der Typ hatte gesagt man könne die Waffe sei nie gesichert, jedoch bräcuhe es beim ersten Schuss viel mehr Zugkraft am Abzug...

  • Quote

    Original von Midi
    Ich war vor 2 Wochen bei der Kantonspolizei Aarau und der Typ hatte gesagt man könne die Waffe sei nie gesichert, jedoch bräcuhe es beim ersten Schuss viel mehr Zugkraft am Abzug...


    Wie was?? Ich schiesse 300m StGw 90 und auch noch mit der Pistole auf 25m und jeder schuss braucht genaugleich viel kraft, nämlich praktisch nichts. Da haste doch sicher etwas falsch verstanden. Es braucht ja nichts um einen schuss auszulösen, wenn die Knarre nicht gesichert ist. Ein Beispiel welches sich bei uns vor etwa 3 Jahren abspielte: Jungschützenleiter hatte bei einem Jungschützen nicht richtig geschaut als er Fertig war, bzw. die Probeschüsse nicht richtig gezählt. Und der Jungschütze sicherte die Waffe nicht ab, also riegel nach hinten, manuel nach vorne schnalzen lassen, dann nochmal einen gezielten schuss nach vorne und da sollte kein Schuss kommen, dann sichern. ;-) Doch der jungschütze machte dies nicht, stand auf, lies den Kolben auf den Boden schlagen, zwar nicht fest, aber es hat gereicht, das der Schuss, der sich noch im Lauf befand auszulösen und der schuss bohrte sich vom Kinn her in seinen Kopf. Also denke ich, die Polizisten haben die Pistolen eh gesichert, bzw. gar nicht geladen sondern eben einfach das Magazin drine. Bei der Schweizerpolizei braucht es aber auch extrem viel, bis die schiessen DÜRFEN, nämlich erst, wenn auf sie geschossen wird und auch dann dürfen sie nur auf Beine, Arme etc zielen.

  • Ne der hat gesagt das bei den bei ihnen verwendeten Pistolen halt so ner Art Sicherung drin ist und somit der erste Schuss "klemmt". Die Waffe zu sichern seie nicht zu verantworten, dauert viel zu lange wenn es darauf ankommt. Z.B. dieser Fall in Spreitenbach, da wo einer bei einer Kontrolle die Waffe zückte, der 2. Polizist erwischte ihn jedoch bevor dieser schiessen konnte.
    Nun ich versteh nichts von Waffen...der, der dies erzählte machte jedoch einen fachgerechten Eindruck.


    Edit: Schiessen dürfen die nur als absolut letztes Mittel... und dann müssen die ihn erst noch rufen und ihm eine Chance geben, ansonsten läuft eine Anklage wie bei allen anderen. Genauso dürfen sie ja nur diese spitze Munition da verwenden, welche z.B. auch Unschuldige noch gefährden könnte.

  • Quote

    Original von Midi
    Ich war vor 2 Wochen bei der Kantonspolizei Aarau und der Typ hatte gesagt man könne die Waffe sei nie gesichert, jedoch bräcuhe es beim ersten Schuss viel mehr Zugkraft am Abzug...


    Wenn er sowas wie ne SIG P220 hat, ist das klar: Die kannst du gar nicht sichern.
    Der erste hat so etwas härter zum abziehen, weil der Hahn logischerweise nicht gespannt ist.
    Und ich bin sicher, hab die als Of.